Wandelanleihe
Der Inhaber einer Wandelanleihe kann diese während der Laufzeit in eine bestimmte, vorher festgelegte Anzahl von Aktien der emittierenden Aktiengesellschaft umtauschen. Mit dem Umtausch in Aktien endet die Wandelanleihe. Findet keine Ausübung des Wandlungsrechts statt, wird die Anleihe am Ende der Laufzeit zurückbezahlt.
Wandelpreis
Der Wandelpreis ist typisch für Exchangeable-Zertifikate. Erst wenn der Kurs des Basiswerts den Wandelpreis übersteigt beginnt die eigentliche Partizipation an der positiven Kursentwicklung des Basiswerts.
Wandelprämie
Die Wandelprämie entspricht dem Anstieg des Basiswerts, den es benötigt, damit die Optionskomponente eines Exchangeable-Zertifikats wirksam wird. Aus der Addition von Wandelprämie und Basiswert bei Fixierung ergibt sich der Wandelpreis.
Warrants
Ein Warrant ist eine in einem Wertpapier verbriefte Option, deren Übertragbarkeit dadurch erleichtert wird. Warrants werden von einer Bank emittiert und sind meistens an einer Börse kotiert.
Währungsrisiko
Risiko, dass sich der Wert eines Produktes aufgrund der zugrunde liegenden Währung bis zur Fälligkeit bzw. Veräusserung ändert und dadurch den Rücktausch in Heimwährung positiv oder negativ beeinflusst.