Trading Desk

Die Aktien des niederländischen Chemiekonzerns DSM habe in den letzten Wochen die Trendwende geschafft und besitzen weiteres Kursgewinnpotenzial.

09/09/2020, by Dieter Haas

Koninklijke DSM ist ein Unternehmen aus dem Sektor Chemie, Pharma, Bio- und Medizintechnik und stammt aus Niederlande. Koninklijke DSM schüttete für das vergangene Geschäftsjahr insgesamt eine Dividende von 2,40 Euro je Aktie aus und erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 9,01 Milliarden Euro, dabei wurde ein Jahresüberschuss von 0,76 Milliarden Euro ausgewiesen. Die Bilanzsumme betrug 13,44 Milliarden Euro, wobei die Eigenkapitalquote bei 57,51% lag. Zum Jahresende errechnete sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 27,20. Koninklijke DSM beschäftigte Ende 2019 22.174 Mitarbeiter und gab Personalkosten in Höhe von 1,81 Milliarden Euro an. Der Umsatz je Mitarbeiter betrug 34.184 Euro.

In den letzten zehn Jahren stieg der Aktienkurs im Schnitt jährlich um knapp 12%. Das ist grundsolide, auch wenn es mit diesem Wert noch nicht in die champions League reicht. Die Stabilität des Wachstums ist aber gerade für defensive Anleger ein Pluspunkt. Die Phasen von temporären Rückschlägen waren vergleichsweise kurz und hielten sich dabei in Grenzen.

Der von der Konzernleitung im Rahmen der Halbjahrespräsentation veröffentlichte Ausblick trieft zwar nicht gerade vor Optimismus. Die sehr vorsichtigen Aussagen lassen allerdings Raum sowohl für positive wie negative Überraschungen.

Quelle: DSM-August 2020 

Anlagekonklusion:

Die Aktien von DSM  eignen sich als Diversifikation in ein breit diversifiziertes Aktienportfolio. Sie verleihen diesem eine erhöhte Stabilität, Für spekulative Anleger ist das Potenzial wohl zu wenig attraktiv.

 

Quelle: Swissquote

08/09/2020
07/09/2020