Interviews

Im Herbst 2016 führte die Schweizer Börse die SPI Multi Premia Indexfamilie für faktorbasiertes Investieren ein. Jetzt sind alle SPI Sub-Indizes als Tracker-Zertifikat verfügbar und ermöglichen Investoren eine gezielte Anlage in die sieben Einzelfaktoren. Curdin Summermatter, Leiter Vertrieb Strukturierte Produkte, bei der ZKB über die Produktdetails.

10/02/2017, by Martin Raab

Herr Summermatter, die ZKB hat seit heute Tracker-Zertifikate auf sogenannte statistisch signifikante Renditequellen im Angebot. Was muss man sich unter Risk Premia – stark vereinfacht – vorstellen?

Im Aktienmarkt lassen sich immer wieder bestimmte Muster beobachten, wie z.B. dass Titel mit geringer Marktkapitalisierung (Small Caps) häufig eine bessere Performance als grosse, etablierte Titel aufweisen (Large Caps). Man spricht dort dann von einer „size premium“. Mit anderen Worten kann man also sagen, dass eine Renditequelle eine Eigenschaft einer Aktie ist, die langfristig den Performanceunterschied zwischen Aktien erklären kann.

…es handelt sich letztlich also um sieben verschiedene, unterschiedliche (unkorrelierte) Anlagestrategien?

Genau. Den SPI Multi Premia Indizes liegen 7 verschiedene Muster zugrunde, auf deren Basis Aktien selektiert werden. Da es sich um long-only Indizes handelt, ist die Korrelation gegenüber den regulären Aktienindizes hoch.

Welche Hintergründe können Sie uns zur erwähnten SPI Multi Premia Indexfamilie geben?

Die Indizes wurden von Finreon, einem Spin-Off der Universität St.Gallen (HSG) zusammen mit der SIX Swiss Exchange entwickelt. Hintergrund der Indizes ist die Idee, für den Schweizer Markt eine einfache und transparente Investitionsmöglichkeit in wissenschaftlich bewährte Renditequellen zu offerieren. Da die meisten Portfoliomanager in der Schweiz am SPI gemessen werden, lag es nahe, diesen Index als Basis-Universum für die neuen Anlagestrategien zu definieren.

Die beiden Indizes SPI Size Premium und SPI Momentum Premium haben im Rückwärtstest das heimische Aktienbarometer Swiss Performance Index mit viel Abstand in der Wertentwicklung überholt. Ein Indikator für die nächste Zeit?

Leider kann man von der Vergangenheit nie auf die Zukunft schliessen und eine Garantie gibt es gerade im Aktienmarkt nie. Size und Momentum haben sich jedoch auf die mittlere Frist schon oft als überlegene Handelsstrategien erwiesen. Im Markt lässt sich aktuell ausserdem wieder ein zunehmendes Interesse für stock picking - besonders kleinerer Werte - beobachten. Verschiedene Analysten erwarten daher wachsende Renditedifferenzen in den verschiedenen Sektoren. Gerade die zwei Risikoprämien Size und Momentum könnten von diesen Tendenzen profitieren.

 

VITA
Curdin Summermatter ist seit 2007 für die Zürcher Kantonalbank im Verkauf Strukturierte Produkte tätig. Davor war er in verschiedenen Abteilungen innerhalb der Bank tätig. Aktuell leitet er die Abteilung Verkauf Strukturierte Produkte über alle Asset Klassen für Banken, Vermögensverwalter und Versicherungen. Neben seiner Leidenschaft für den persönlichen Kontakt zum Kunden, setzt er  sich  für  die  Integration  von  Strukturierten Produkten in die klassische Portfoliobetrachtung ein. Dazu fördert er die Produkttransparenz und die Risikodarstellung der Produkte im Portfoliokontext. Berufsbegleitend bildete er sich an der HWZ Zürich zum Betriebsökonomen aus und absolvierte den Lehrgang zum Finanzanalysten (CIIA). Curdin Summermatter ist Mitglied in der Kommission für Strukturierte Produkte (KSP). Er ist Vater von zwei Söhnen und verbringt seine Freizeit am liebsten in der Natur.

10/02/2017
09/02/2017