Trading Desk

Die Kupferpreise erreichen neue 10-Jahres-Höchststände und die Perspektiven bleiben günstig. Mit Unternehmen wie Capstone Mining können Anleger am positiven Trend partizipieren.

23/11/2021, by Dieter Haas

Niedrige Lager und ein steigender Bedarf wegen diverser Anstrengungen für eine grüne Zukunft werden dazu führen, dass die Kupferpreise weiter steigen dürften.

Quelle: Capstone Mining - November 2021

Quelle: Goldman Sachs Research

Im Folgenden sollen vier Kaufkandidaten vorgestellt werden von führenden Kupferbergbauunternehmen auf der Grundlage ihres prozentualen Anteils der Einnahmen aus der Kupferproduktion:

1.) ENDURO METALS (TSX.V: ENDR)

Enduro Metals verfügt über eine der grössten Junior-Landpositionen im Herzen des Goldenen Dreiecks von British Columbia, einem Mineraliengebiet von Weltrang mit mehreren erfolgreichen Minen. Enduros 638 km2 grosses Grundstück Newmont Lake enthält mindestens vier grosse, ausgeprägte mineralisierte Systeme mit grossem Potenzial. Die Geologie, die Mineralisierung, die Explorationsergebnisse und die Nähe des Projekts stimmen mit einigen der reichhaltigsten bekannten Lagerstätten des Goldenen Dreiecks überein. Die bisherigen Arbeiten haben aussergewöhnliche Bohrergebnisse erbracht, während Probenahmen, Kartierungen und geophysikalische Untersuchungen grosse Gebiete mit hochgradigen und äusserst aussichtsreichen Vorkommen identifiziert haben.

2.) HUDBAY MINERALS (NYSE: HBM)

Hudbay Minerals ist ein diversifiziertes Bergbauunternehmen, das in erster Linie Kupferkonzentrat (mit Kupfer, Gold und Silber) und Zinkmetall produziert. Hudbay besitzt direkt und über seine Tochtergesellschaften drei Polymetallminen, vier Erzkonzentratoren und eine Zinkproduktionsanlage im Norden Manitobas und Saskatchewans sowie in Cusco, Peru, und Kupferprojekte in Arizona und Nevada.

3.) COPPER MOUNTAIN MINING (TSX: CMMC)

Das Aushängeschild von Copper Mountain Mining ist die zu 75 % unternehmenseigene Mine Copper Mountain, die sich im Süden von British Columbia in der Nähe der Stadt Princeton befindet. Die Mine Copper Mountain produziert derzeit etwa 100 Millionen Pfund Kupferäquivalent, wobei die durchschnittliche Jahresproduktion voraussichtlich auf etwa 140 Millionen Pfund Kupferäquivalent steigen wird. Copper Mountain besitzt auch das in der Entwicklungsphase befindliche Kupferprojekt Eva in Queensland, Australien, sowie ein umfangreiches, 2.100 km2 grosses, äusserst aussichtsreiches Landpaket im Gebiet Mount Isa.

4.) CAPSTONE MINING (TSX: CS)

Capstone Mining betreibt zwei produzierende Minen: die Kupfermine Pinto Valley in Arizona (USA) und die Kupfer-Silber-Mine Cozamin im Bundesstaat Zacatecas (Mexiko). Darüber hinaus besitzt Capstone 70 % von Santo Domingo, einem grossen, vollständig genehmigten Kupfer-Eisen-Gold-Projekt in der Region III, Chile, in Partnerschaft mit Korea Resources Corporation. Die Strategie von Capstone besteht darin, sich auf die Optimierung von Betrieben und Vermögenswerten in politisch stabilen, bergbaufreundlichen Regionen zu konzentrieren, wobei der Schwerpunkt auf dem amerikanischen Kontinent liegt.

Anlagekonklusion:

Von den erwähnten vier Unternehmen dürften die Aktien von Capstone Mining besonders attraktiv sein. Ein steigendes Kaufinteresse abzulesen am steigenden OBV signalisiert eine ungebrochene Nachfrage, die vom seit Monaten seitwärts konsolidierenden Aktienkurs noch nicht nachvollzogen wurde. Als Katalysator dürfte sich der Kupferpreis erweisen. Steigt dieser wieder kräftig an, dann wird es die Aktie von Capstone Mining kräftig nach oben ziehen.

 

Quelle: Swissquote

22/11/2021
19/11/2021