Trading Desk

Die Market-Making-Qualitäten der Emittenten lagen am 22. April sowohl bei den Hebel- als auch bei den Anlageprodukten über dem Stand von vor vier Wochen.

23/05/2022, by Serge Nussbaumer

Der PMMI gibt einen groben Überblick über die Market-Making-Qualität der verschiedenen Emittenten im Bereich der Strukturierten Produkte. Die Inflationssorgen, die potenziellen Lieferengpässe und weiterhin der Krieg in der Ukraine haben beim PMMI Spuren hinterlassen.

Bei den Hebelprodukten konnte die Bank Julius Bär die Tabellenführung vor der Zürcher Kantonalbank verteidigen. Auf den Plätzen folgen die BNP und die Vontobel. Alle vier wiesen weiterhin PMMI-Werte oberhalb des Durchschnitts auf.

Bei den Anlageprodukten stieg der durchschnittliche PMMI-Wert aller Emittenten in den vergangenen vier Wochen von 92.27 auf 94.32. Weiterhin führt die Luzerner KB die Rangliste an. Die BKB verteidigte ihren zweiten Platz vor der Raiffeisen und der Bank Julius Bär.

Die BCV hat sich nach ihrem kurzzeitigen Einbruch Ende Februar wieder perfekt erholt. Dafür ist eine deutliche Volatilität der Wert bei der UBS feststellbar. Bei den Hebelprodukten hat die CS die rote Laterne an die Société Générale abgegeben. Bei der SocGen ist ein schleichender Abfall der Werte zu sehen.

20/05/2022
20/05/2022