Trading Desk

Der Hörgeräte-Spezialist wurde in den Kreis der 20 wichtigsten Valoren der Schweiz aufgenommen. Ein guter Zeitpunkt für eine Analyse des Unternehmens.

21/09/2022, by Christian Ingerl

Mit einem kleinen Kurssprung begrüssten Investoren die Sonova-Aktie im SMI. Am 19. September wurde der Weltmarktführer für Hörgeräte in den Bluechip-Index aufgenommen und ersetzt dort seitdem den Prüfkonzern SGS, dessen Aktien in den SMIM abstiegen. Nun heisst es für Sonova sich von der besten Seite zu zeigen, schliesslich wird den Top 20-Werten eine besonders hohe Beachtung bei in- und ausländischen Investoren teil.

Operativ ist das Unternehmen auf einem soliden Wachstum und konnte mittlerweile die Vor-Corona-Werte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich übertreffen. Im Geschäftsjahr 2021/22 erzielte das Sonova Erlöse von CHF 3.36 Mrd. sowie ein Ebitda von CHF 844 Mio. Damit lagen die Umsätze um 15% über dem Niveau von 2019/20 und das Ergebnis sogar 36% darüber.

Umsatz- und Gewinnwarnung

Für das laufende Geschäftsjahr 2022/23 war die Zuversicht anfänglich gross. So sollte der Umsatz um 17% bis 21% zulegen, der um Sonderfaktoren bereinigte operative Gewinn um 12% bis 15%. Eine verhaltene Marktentwicklung, höhere Beschaffungskosten sowie ein starker Franken sorgen aktuell aber für ordentlich Gegenwind. So rückte das Management kürzlich von seiner ursprünglichen Prognose ab und rechnet nun mit einem Erlösplus von 15% bis 19%. Beim Ergebnis lautet die neue Spanne auf 6% bis 10%. Während die Ziele beim Umsatz nur leicht zurückgesetzt wurden, fiel die Revision auf der Gewinnseite spürbar aus.

Auch wenn die Wachstumsaussichten angesichts der generell widrigen Marktumstände sich immer noch durchaus sehen lassen können, reagierten Börsianer empfindlich auf die Nachrticht. Innerhalb von vier Wochen büsste die Sonova-Aktie ein Fünftel an Wert ein. Damit summiert sich das Minus seit Jahresbeginn auf mehr als ein Drittel, was wiederum eine Underperformance gegenüber dem SMI bedeutet. Bis Mitte August, also vor der Gewinnwarnung, entwickelte sich der Titel deutlich besser als der Gesamtmarkt.

Expansionsschritte

Um das Vertrauen der Investoren zurückzugewinnen, bedarf es im zweiten Semester einer operativ starken Leistung. Auf der Produktseite gibt Sonova schon mal Gas. Das Unternehmen stellte kürzlich seine neue Hörgeräteplattform Phonak Lumity vor. Diese gilt als Basis für die nächste Generation von Hörgeräten und soll das Sprachverständnis bei Hintergrundgeräuschen um mindestens 15% verbessern. Geografisch streckt Sonova seine Fühler weiter Richtung China aus. Dazu wurde die hiesige Hörakustik-Kette Hysound übernommen, die über rund 200 Fachgeschäfte auf dem schnell wachsenden Markt verfügt. „Wir gehen davon aus, dass das starke Wachstum der Mittelschicht die heute sehr geringe Marktdurchdringung von Hörgeräten in den nächsten fünf bis zehn Jahren stark erhöhen wird", erklärt Sonova-CEO Konzernchef Arnd Kaldowski.

Wie sich die Geschäfte derzeit entwickeln, werden Anleger spätestens am 14. November erfahren. Dann legte Sonova seine Halbjahresbilanz vor. Der Konsens erwartet einen Umsatz von CHF 1.85 Mrd., beim Ebita lautet der Zielwert auf CHF 403.8 Mio.

Anlagelösungen

Der jüngste Kursverfall bei dem Hörgeräte-Spezialisten zerstörte die lange Zeit stabile Entwicklung. Seit Mai 2021 galt die CHF 300er-Marke als absolutes Bollwerk auf der Unterseite. Die Seitwärtsbewegung ging nun in einen kurzfristigen Abwärtstrend über. Dieser wurde nun im Bereich von CHF 220 gestoppt, ein Support der bis ins Jahr 2020 zurückreicht. Die Aufnahme in den SMI hat auf diesem Niveau nun eine kleine Gegenbewegung entfacht, die noch eine Weile bei dem überverkauften Titel andauern könnte. Mit dem Mini Future Long LSOAJB von Julius Bär lässt sich eine derartige Long-Wette eingehen. Der Hebel beträgt aktuell 5.9, der Knock-Out ist 13.3% entfernt. Interessant erscheint uns zudem eine Seitwärtsspekulation bei Sonova nach dem starken Rücksetzer. Der brandneue Barrier Reverse Convertible SATRJB wäre dafür bestens geeignet. Das Papier mit einer Laufzeit von einem Jahr wurde bei Emission mit einem Coupon von 8.15% p.a. sowie einen Riskopuffer von 30% ausgestattet.

19/09/2022
19/09/2022