Trading Desk

BACHEM begeistert – ALIGN blendend unterwegs – VAT Group überzeugt weiter 

"The Week" abonnieren

30/08/2021, by François Bloch

In einem Steigflug befinden sich die Papiere von Ares Management (Börsensymbol: ARES US): +425.8% innert fünf Jahren ist ein starkes Ergebnis für den Anbieter von Alternativen Finanzanlagen. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 370 Millionen, so sollte diese Kennzahl sich auf USD 1.422 Milliarden im 2024. In diesem Jahr, wird sich die Umsatzrendite auf 43.5% akzentuieren. Der Buchwert pro Aktie wird sich laut meinen Analysen zwischen 2018 und 2024 um mehr als 102% erhöhen. Bei einer erwarteten Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 26.2% in diesem Jahr, befinden Sie sich als Anleger auf der sicheren Seite. Bei einer Marktkapitalisierung von USD 12.5 Milliarden, befindet sich dieses Papier noch unter dem Radar der ganz grossen weltweiten Finanzakteure. In meinen Augen eine mehr als spannende Depotbeimischung.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Umständen.

Voll auf Erfolgskurs befinden sich die Papiere von ASM International (Börsensymbol: ASM NA): +1 048% innert fünf Jahren ist ein Glanzresultat für die Aktie, welche vor zwei Wochen erstmals die Marktkapitalisierungsgrenze von 15 Milliarden Euro nach oben durchstossen hat. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 noch bei EUR 124 Millionen, so erwarte ich eine Steigerung dieser Kennzahl bis auf EUR 672 Millionen im 2024. Ich empfehle Ihnen die Dividendenausschüttung auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Für das zweite Quartal 2021, erwarte ich eine Umsatzrendite von 30%, was die Kursentwicklung des Papiers nach oben zusätzlich akzentuieren wird. Charttechnisch, sehe ich nach oben folgende Grenze: EUR 338.50 (Aktuell: EUR 330.20). Bei aller Euphorie sollten wir uns bewusst sei, dass dieses Papier mit einem Kurs-/Gewinnverhältnis von 35.1 Punkten gehandelt wird und erst im kommenden Jahr die Marke von 30.8 erreicht. Trotz dieses stattlichen Kurs-/Gewinnverhältnis, beträgt der Bewertungsabschlag 33.1% gegenüber seinem «fair value». Prädikat: Gehört in jedes smarte Investmentportfolio mit Fokus Europa.
Handelsstrategie: Halten und geniessen. Für Nachzügler ein absolut klarer Kauf!

Ein weiter enormes Potential weisen die Papiere von Morgan Stanley (Börsensymbol: MS US) auf: +273.6% über die letzten fünf Jahre ist ein starkes Ergebnis. Der Höhenflieger der US Finanzindustrie weist laut meinen Modellen einen Bewertungsabschlag von 9.4% auf. Zwischen 2018 und 2024, wird sich das Betriebsergebnis (EBIT) um mehr als 78% erhöhen. Wichtig ist, dass Sie auf jährlicher Basis die Dividende in neue Papiere reinvestieren. Spannend ist folgender Aspekt: die Dividendenausschüttung, wird sich in diesen sechs spezifischen Jahren um mehr als 142% erhöhen, was die Solidität des Unternehmens unterstreicht.
Handelsstrategie: Erhöhen Sie Ihre Positionen auf bis zu 4.25% Ihres gesamten Depotbestandes.

Der amerikanische Softwarehersteller ADOBE (Börsensymbol: ADBE US) begeistert: +535.8% innert fünf Jahren ist ein Topergebnis. Trotz des famosen Ergebnisses, gilt es weiterhin auf diese Karte zu setzen: Der Umsatz lag 2018 noch bei USD 9.03 Milliarden, so erhöht sich diese Kennzahl auf USD 22.82 Milliarden bis 2024. Bei einer erwarteten Umsatzrendite von über 46% 2024, verstehen Sie meinen Optimismus. Der Gewinn pro Aktie wird sich zwischen 2018 und 2024 um mehr als 132% erhöhen. Nächstes Preisziel (Aktuell: USD 658.52) liegt bei USD 664.22. Der Einsatz von gedeckten Calls macht in der aktuellen Top-Verfassung der Aktie keinen Sinn.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier ist richtig Tempo drin.

Setzen Sie weiterhin auf die Papiere des französischen Callcenter Betreiber Teleperformance SE (Börsensymbol: TEP FP): +311.6% innert fünf Jahren. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2017 bei EUR 556 Millionen Euro, und wird sich bis 2023 auf EUR 1.022 Milliarden steigern. Die Umsatzrendite wird sich auf 14.6% in diesem Jahr erhöhen. Der Gewinn pro Aktie wird sich zwischen 2017 und 2023 mehr als verdoppeln. Die Dividende pro Aktie, wird sich in dieser Periode um mehr als 90% steigern. Aus einer charttechnischen Perspektive hat das Papier noch Potential nach oben: Bei EUR 376.81 (Aktuell: EUR 373.6), wird der Aufwärtstrend wohl endgültig gestoppt werden. Einmal mehr, sind die amerikanische Grossinvestoren fast vollständig unter den zehn grössten Investoren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier ist richtig Zug drin.

Der US Dentalspezialist ALIGN (Börsensymbol: ALGN US) zeigt sich in einer blendenden Verfassung. Laut meinen letzten Schätzungen wird das Betriebsergebnis, erstmals in der Firmengeschichte, die stolze Marke von USD 1.1 Milliarden innerhalb eines Geschäftsjahres übersteigen. 2018 lag diese Kennzahl noch bei USD 467 Millionen. Atemberaubend ist die Entwicklung des Buchwertes: +322% zwischen 2018 und 2021. Aus einer charttechnischen Perspektive, sehe ich nach als nächste Zielmarke den Wert von USD 716.9 (Aktuell: USD 701.85).
Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Das Beratungsunternehmen Accenture (Börsensymbol: ACN US) vermag zu begeistern: +216.3%. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 5.841 Milliarden, so erhöht sich diese Kennzahl auf über USD 10.022 Milliarden bis 2o24. Die Umsatzrendite sollte für das Gesamtjahr 2021 erstmals über 15% kommen. Der Buchwert der Aktie lag 2018 bei USD 16.5, so erhöht sich diese Kennzahl bis 2024 auf über USD 47.2. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital sollte sich bei über 31% einpendeln. Aus einer charttechnischen Perspektive hat das Papier noch schönes Aufwärtspotential: USD 337.71 pro Aktie (Aktuell: USD 335.66).
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen, obwohl das Papier erstmals seit Jahren keine Unterbewertung aufweist.

Das Beteiligungsunternehmen KKR (Börsensymbol: KKR US) erreicht neue Höchststände. Im Vorfeld der nächsten Quartalszahlen am 28. Oktober 2021, gilt es nochmals zusätzliche Akzente zu setzen: Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 1.065 Milliarden, so wird sich diese Kennzahl auf über USD 5.02 Milliarden im 2024 erhöhen. Der USD 37 Milliarden Titel zeigt eine verrückt anmutende Gewinnentwicklung, welche Sie auch in der Zukunft regelrecht begeistern wird. Hier sollten Sie bis zu 3% Ihres gesamten Aktienbestandes veranlagen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Immer schneller nach oben geht es mit den Papieren VAT Group (Börsensymbol: VACN SW). Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei CHF 180 Millionen, so wird sich dieser Wert auf CHF 402 Millionen im 2024 erhöhen. Die Umsatzrendite wird erstmals 2022 die Marke von 30% übersteigen. 2019 lag die Umsatzrendite noch bei 18.9%. Die Steigerung der Dividendenausschüttung ist voraussehbar. Einziger Nachteil: Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 56.2 Punkten.
Handelsstrategie: Halten und geniessen. Keine weiteren Zukäufe aufgrund der strapazierten Bewertung.

Erhöhen Sie Ihre Kadenz beim US Forschungsunternehmen Charles River (Börsensymbol: CRL US. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 425 Millionen, so erhöht sich diese Kennzahl auf über USD 1.022 Milliarden bis ins 2024. Bei einer erwarteten Umsatzrendite von über 22% im 2023 gilt es weitere Positionen zu erwerben, denn die Zukunftsaussichten sind phänomenal. Mit einem Streubesitz von 98.3%, hat noch kein Aktionär eine dominierende Stellung inne.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Faszinierend ist die Preisentwicklung der Basler Straumann Holding (Börsensymbol: STMN SW): +375% innert fünf Jahren. Nun setze ich ein sehr dickes Ausrufezeichen über die zukünftige Preisentwicklung: Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 71.7 Punkten und wird sich im kommenden Jahr auf 57.8 reduzieren. Dies ist extrem hoch. Daher ist mehr als empfehlenswert mit gedeckten Calls eine Teilabsicherung zu vollziehen. Fürs 2023 sehe ich ein Kurs-/Gewinnverhältnis von knapp unter 50 Punkten voraus. Seien wir uns auch dessen bewusst, dass die Umsatzrendite von 25.1% fürs kommende Jahr im Medizinbereich als nicht überragend betrachtet werden kann aus Seiten der Investoren. Dies aber keine Wertung der Produkte per se, was ich klar nochmals darstellen möchte.
Handelsstrategie: Gedeckte Calls sind hier weiterhin Pflicht.

Richtig nach oben geht es mit den Papieren des Zuger Rohstoffkonzerns GLENCORE (Börsensymbol: GLEN LN). Am 2. September 2021 handelt das Papier ex-Dividende und die Nachfrage hat in den letzten vier Monaten stark zu genommen. Laut meinen Berechnungen steht eine Dividendenausschüttung von über 6% im kommenden Jahr an, nachdem im 2021 mit 4.68% gerechnet wird. Noch ist es ein weiter Weg bis zu den alten Höchstständen, aber die Aussichten sind mehr als intakt.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Mehr als zufrieden sein, dass Sie auf die Papiere auf T. Rowe Price Group (Börsensymbol: TROW US) sein. Der mit USD 50.5 Milliarden taxierte Vermögensverwalter überzeugt aufgrund seiner tiefen Bewertung: Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 2.361 Milliarden, so wird sich diese Kennzahl auf USD 4.502 Milliarden bis in 2024 erhöhen. Wichtig ist auch in diesem Fall, dass die Dividendenausschüttung auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestiert wird. Die Nettomarge wird laut meinen Schätzungen in diesem Jahr erstmals die Marke von 40% übersteigen. Hier gilt es regelrecht Akzente zu setzen. Das Papier wird mit einem Abschlag von 5.1% gehandelt. Von einer charttechnischen Perspektive geht alles nach oben: USD 228.21 (Target), aktuell liegt das Papier bei USD 222.65 pro Aktie.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Wieder zurück zu alter Börsenstärke befindet sich der europäische Flugzeugbauer Airbus (Börsensymbol: AIR FP). Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 30 Punkten, so wird sich dieser Wert auf 15.1 bis ins 2024 reduzieren. Es gilt die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital, wird sich auf 35% erhöhen, was Sie als Aktionär begeistern sollte. Maximales Potential bei diesem Wert liegt bei 139 Euro pro Aktie (Aktuell: 115.02 Euro). Der 90 Milliarden Euro Titel gehört in jedes smarte Portfolio. Das Potential ist ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Der US Titel ResMed (Börsensymbol: RMD US) begeistert. Die aktuelle Umsatzrendite liegt bei 28.6% – absolut stark. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 560 Millionen, und wird sich bis auf über USD 1.092 Milliarden erhöhen. 2018 lag der Umsatz bei USD 2.340 Milliarden, so wird sich dieser Wert auf USD 3.988 Milliarden bis ins 2024 erhöhen. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital liegt bei 26%, was für einen Technologiewert ausserordentlich.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier ist richtig viel Power in dieser Aktie drinnen. Bis zu maximal 4.125 % (Erhöhung der Positionierungsgrenze) Ihres gesamten Aktienkapitals.

LAM Research (Börsensymbol: LRCX US): +602.2% innert fünf Jahren ist einfach Top. Trotz der fulminanten Preisentwicklung, beträgt der Bewertungsabschlag enorme 18%. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2019 bei USD 2.603 Milliarden. Diese Kennzahl wird sich auf USD 6.2 Milliarden bis ins 2024 erhöhen. 2021 wird die Umsatzrendite die Marke von 31.5% erreichen. 2020 lag diese Kennzahl noch bei 27.5%. Hier ergeben sich enorme Wachstumsaussichten. Das maximale Kurspotential auf sechs Monate liegt bei USD 662 (Aktuell: USD 609.59). Hier sollten Sie nochmals Akzente setzen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Die Rendite der vergangenen Jahre von IQVIA Holding (Börsensymbol: IQVA US) ist bemerkenswert. Noch wird der USD 49.7 Milliarden mit einem Bewertungsabschlag von 19.5% gehandelt. Hier liegt noch viel Luft nach oben drin. Der Gewinn pro Aktie, wird sich zwischen 2018 und 2024 um mehr als 522% erhöhen. Die charttechnische Verfassung des Papiers ist ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier müssen Sie dranbleiben.

Setzen Sie nochmals Akzente bei NXP Semiconductors (Börsensymbol: NXPI US). Der Bewertungsabschlag beträgt satte 22.8% – enorm für einen Technologietitel. 2021 liegt das Kurs-/Gewinnverhältnis bei 36.1 Punkten, so wird sich diese Kennzahl auf 20.1 Punkten per 2024 reduzieren. Schon heute liegt die Umsatzrendite bei 32.2% und wird sich über die kommenden Jahre schrittweise erhöhen. Wichtig ist die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren.
Handelsstrategie: Nachladen bis zu 4.25% Ihres gesamten Depotbestandes.

Schweizer Investoren zeigen sich begeistert von der Kursentwicklung bei Kühne & Nagel (Börsensymbol: KNIN SW). Hier würde ich mich eher passiv verhalten und keine weiteren Positionen erwerben. Der Grund ist, dass der mit 40 Milliarden Franken (Neuer Rekord) taxierte Titel sich nach meinen Vorhersagen in den kommenden Monaten in ein ruhiges Fahrwasser begibt.
Handelsstrategie: Gedeckte Calls auf neun Monate, wobei der Ausübungspreis leicht über dem aktuellen Kurs liegen sollte.

Volle Kraft voraus lautet die Devise bei Williams-Sonoma (Börsensymbol: WSM US). Der Bewertungsabschlag beträgt 8.3% und dieser Fakt sollte für weitere Zukäufe genutzt werden. Der mit 13.7 Milliarden taxierte Höhenflieger, wird Sie auch in der Zukunft nicht enttäuschen. Am 21. Oktober 2021 handelt das Papier ex Dividende. Wichtig ist es diese Ausschüttung auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Ein eindrückliches Comeback feiern die Papiere von NVIDIA (Börsensymbol: NVDA US). Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2019 noch bei USD 4.407 Milliarden US$, so erhöht sich diese Kennzahl auf USD 16.22 Milliarden bis ins 2025. 2022 sollte die Umsatzrendite erstmals über 46% ansteigen. Sogar eine minimale Dividende wird hier ausbezahlt werden. Ich würde nochmals eine kleine Position erwerben: Per 2025 sollte das Kurs-/Gewinnverhältnis auf unter 41 Punkte fallen, was ich für sehr attraktiv halte. Im Gegensatz zur Vergangenheit, würde ich nur eine maximale Positionsquote von 2.5% halten.
Handelsstrategie: Nachladen von einer kleinen Position. Absolute Rekordperformance für den Champion aller Klassen im Chiphersteller.

+92.5% beträgt die Jahresrendite bei Société Générale (Börsensymbol: GLE FP) und trotz der fulminanten Kursentwicklung beträgt der Bewertungsabschlag 51.5% gegenüber dem «fair value». Den EUR 22.7 Milliarden Titel betrachte ich als charmante Depotergänzung. Hier dürfen Sie maximal 2.75% Ihres gesamten Depotvermögens investieren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Zu einem regelrechten Topwert entwickelt sich DSV Panalpina (Börsensymbol: DSV DC). Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 noch bei DKK 5.450 Milliarden, so akzentuiert sich diese Kennzahl auf DKK 14.221 Milliarden bis ins 2025. Es gilt nochmals zusätzliche Positionen zu erwerben. Bei einem erwarteten Kurs-/Gewinnverhältnis von 34.98 Punkten im 2022, gilt es knallhart die ausgeschüttete Dividende in neue Papiere zu reinvestieren. Bei einer Umsatzrendite von 9.67% können Sie weiterhin auf diese Karte setzen.
Handelsstrategie: Erhöhen Ihrer Positionierung! Immer mehr gezielte Käufe ausserhalb von Dänemark finden in diesem Papier statt.

Faszinierend ist die Preisentwicklung des europäischen Chipherstellers STMicroelectronics (Börsensymbol: STM FP). Noch handelt das mit EUR 35 Milliarden taxierte Unternehmen mit einem minimalen Bewertungsabschlag von 1.5%! 2022 fällt das Kurs-/Gewinnverhältnis auf unter 20 Punkten, womit smarte Investoren nochmals die Chance nutzen werden Positionen zu erwerben. 2025 wird die Firma erstmals eine Umsatzrendite von über 20% erzielen. 2019 lag diese Kennzahl bei äusserst tiefen 12.6%. Dieser Sprung bei rasant ansteigenden Umsätzen vermag richtig zu begeistern.
Handelsstrategie: Kaufen.

Der US Laborspezialist ICON PLC. (Börsensymbol: ICLR US). Jetzt erreicht das Unternehmen erstmals die Marktkapitalisierungsgrenze von USD 20 Milliarden. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) 2018 noch bei USD 386 Millionen, so erhöht sich diese Kennzahl auf 1.406 Milliarden bis ins 2024. Einzig die Umsatzrendite überzeugt noch nicht. Der aktuelle Stand liegt bei 14.8% mit einer leichten Steigerung über die nächsten Jahre. Da der Umsatz in den kommenden Jahren massiv ansteigen wird, können Sie bedenkenlos nochmals Akzente setzen.
Handelsstrategie: Nachladen auf der ganzen Linie. Ich bin fasziniert vom Unternehmen.

Setzen Sie mit voller Kraft auf die Papiere von ASML (Börsensymbol: ASML NA). 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei EUR 2.965 Milliarden, per 2024 wird sich diese Kennzahl auf EUR 8.211 Milliarden erhöhen. Wichtig ist hier, dass Sie die jährlichen Dividenden in neue Papiere reinvestieren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier geht es steil nach oben und ein Ende der Erfolgsstory ist nicht in Sicht.

Famos ist die Entwicklung der Partners Group (Börsensymbol: PGHN SW). Sicherlich kann das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis von 38.8 Punkten nicht als billig betrachtet werden, aber bei einer aktuellen Umsatzrendite von 62.2% tritt diese Kennzahl in den Hintergrund. Was mir besonders gut gefällt, ist die jährlich ansteigende Dividendenausschüttung, welche Sie postwendend in neue Papiere reinvestieren sollten. Hier dürfen Sie bis zu 4.5% Ihres gesamten Aktienvermögens investieren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen bis zur Maximalgrenze.

Bachem (Börsensymbol: BANB SW) präsentiert sich hervorragend am Markt. Mit einem aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von 75.2 Punkten, ist der Baselbieter Höhenflieger kein billiges Papier. Lassen Sie sich dadurch nicht beunruhigen. Würde einfach momentan keine weiteren Papiere erwerben, ausser Sie haben einen Investmenthorizont von über vier Jahren.
Handelsstrategie: Halten und geniessen. Sie dürfen auf keinen Fall irgendwelche Papiere veräussern. Diese Erfolgsstory ist beeindruckend und dies kontinuierlich über die letzten Jahre. Ein vorzeitiger Verkauf macht keinen Sinn. Bald werden die Halbjahreszahlen präsentiert. Nur noch eine Frage von Tagen.

Setzen Sie auf den europäischen Zahlungsabwickler ADYEN. Hier handelt es sich um eine spekulative Position für Sie, daher maximal 1.5% Ihres gesamten Investments.
Handelsstrategie: Sehr spekulative Position für Investoren mit guten Nerven.

Auf absoluten Rekordkurs befinden sich die Papiere von INTUIT (Börsensymbol: INTU US). Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 noch bei USD 1.981 Milliarden, so erwarte ich eine Steigerung dieser Kennzahl auf bis zu USD 4.723 Milliarden im 2024. Spektakulär ist die Umsatzrendite, welche derzeit bei 35.7% liegt und kontinuierlich über die kommenden Jahre erhöhen wird. Die Entwicklung des Buchwerts ist mehr als fulminant und erreicht prozentuale Steigerungsraten, welche ich bei keinem amerikanischen Wertpapier sonst gesehen habe.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Die enorm hohe Umsatzrendite, zieht immer mehr institutionelle Anleger an, was mehr als selbstverständlich ist. Hier ist die Party noch lange nicht zu Ende.

Setzen Sie auch in dieser Handelswoche nochmals auf die amerikanische Karte, hier sind die Opportunitäten grösser als in Europa für den Augenblick.

Gutes Schlachtenglück wünscht Ihnen
François Bloch

27/08/2021
27/08/2021