Trading Desk

US Indexanbieter S&P Global ist einfach zauberhaft -- BNP mit attraktiven Hebelprodukt auf ASML – Belgische UCB begeistert

"The Week" abonnieren

02/06/2020, by François Bloch

Zum Höhenflieger mutiert Regeneron (Börsensymbol: REGN US) an der New Yorker Börse im Jahr 2020: +63.2%, während der S&P 500 Index in der gleichen Periode 5% an Wert einbüsste. Im Jahr 2020 wird das Betriebsergebnis (EBIT) nach meinen Analysen erstmals die Marke von 3 Milliarden US$ erreichen. Im Jahr 2017 lag diese Kennzahl noch bei 2.080 Milliarden US$. Im Jahr 2023 wird laut meinen Vorhersagen die neue Schallmauer von 4 Milliarden US$ angepeilt. Absolut extrem ist die Umsatzrendite des Krebsmittelspezialisten, welche im Jahr 2020 erreicht werden könnte: 40.2%. Auch der Positionsabbau der Sanofi Beteiligung an Regeneron, welcher in die Milliarden ging, wurde nach zwei Tagen vom Markt locker weggesteckt. Klappt alles, wird dieses Papier per 2023 zu einem Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 20 Punkten gehandelt. Das historische Mittel liegt bei 56.3! Daher müssen Sie konsequent sein und nochmals zusätzliche Akzente setzen: Im Vordergrund steht hier der 600er US$ Call auf November 2020. Die implizite Volatilität liegt bei 43.4 und bietet Ihnen hervorragende Möglichkeiten, mittels gedeckter Calls zu agieren. Das Hauptinteresse des Marktes liegt momentan auf dem August 2020 Verfall, aber dies kann Ihnen egal sein, denn die Strategie auf November 2020 offeriert Ihnen ein hervorragendes Risiko-/Renditeprofil. Aus charttechnischer Perspektive sehe ich folgende Punkte nach oben voraus: 624 US$ und 716.40 US$ bei einem aktuellen Kurs von 612.81 US$.  Der US Wachstumswert wird Sie auf Jahre hinaus begeistern. Handelsstrategie: Agieren Sie mit gedeckten Calls, um ein optimales Risiko-/Renditeprofil zu erzielen. Bleiben Sie vorsichtig.

Extrem erfolgreich gestaltet sich für Sie das Investment beim belgischen Wert UCB (Börsensymbol: UCB BB): +33.41% innert einem Jahr mag meine Leserschaft mehr als zu begeistern. Der Biotechnologiewert wird trotz des signifikanten Aufwärtsgalopps zu moderaten Finanzkennzahlen gehandelt. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 21.3 Punkten und sollte bis 2022 auf unter 17 fallen. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im Jahr 2017 noch bei 1.130 Milliarden Euro, so wird sich dieser Wert bis 2022 auf 1.442 Milliarden Euro erhöhen. Nicht eine spektakuläre Steigerung, aber trotzdem ein klarer Beweis, dass hier die Party sich im Frühstadium befindet, und es sich noch lohnt, mit von der Partie zu sein. Wichtig ist, dass Sie die Dividendenausschüttung jedes Jahr in neue Papiere reinvestieren. Dadurch wird Ihre Anlageperformance noch besser ausfallen.  

Wie eine Bombe eingeschlagen hat die israelische Neuempfehlung Audiocodes (Börsensymbol: AUDC US): +3.2% in einer Woche ist Spitzenklasse unter Berücksichtigung, dass der Nasdaq 100 Index in der gleichen Frist nur um 0.7% gestiegen ist. Gerüchten zu Folge kommen die Produkte der Israelis bei Microsoft Office 365 zur Anwendung. Hier meine revidierten Annahmen per 1. Juni 2020: Lag der Umsatz im Jahr 2o17 noch bei 157 Millionen US$, so wird sich gemäss meinen Analysen  diese Kennzahl bis 2023 auf 288 Millionen US$ erhöhen. Ich empfehle Ihnen daher, nochmals eine zusätzliche Duftnote bei diesem Höhenflieger zu setzen und einen gedeckten Call mit einem Ausübungspreis von 30 US$ auf Dezember 2020 in Position zu bringen. Die implizite Volatilität auf der Briefseite liegt bei enormen 73%. Wir müssen hier vorsichtig vorgehen. Falls alles klappt, sollten Sie als neuer Aktionär am 13. August 2020 erstmals eine Dividende vom Unternehmen erhalten. Handelsstrategie: Starker Neueinsteiger auf der Empfehlungsliste. Agieren Sie nochmals mit gedeckten Calls.

Noch «brutaler» unterwegs ist der holländische Chiphersteller ASML (Börsensymbol: ASML NA): +276.0% (Vorwoche: +275.1%) innert fünf Jahren bei reinvestierten Dividenden ist im europäischen Kontext überragend. Dies umso mehr, als der EuroStoxx 50 Index in der gleichen Frist, 14.6% einbüsste. Der mit 124.99 Milliarden Euro bewertete Performancechampion wird auch in der Zukunft eine massive Mehrrendite gegenüber dem EuroStoxx 50 Index erzielen können. Nach oben sehe ich erste Kursbegrenzungen bei 295.90 Euro (1) und 304.50 Euro (2) voraus. Stark ist die in Aussicht gestellte Umsatzrendite von 26.5% für 2020, welche sich nach meinen neuen Analysen bis 2021 auf 31.4% steigern sollte. Gelingt dieses Unterfangen, sollte der Höhenflug auch in den kommenden Jahren nicht in Frage gestellt sein. Hier gilt es mit aller Kraft, weiterhin mit im Spiel zu sein. Im Jahr 2022 wird das Kurs-/Gewinnverhältnis unter 24 Punkte fallen, nach über 38 in diesem Jahr. Spannend finde ich in diesem Zusammenhang die Buchwertanalyse (BVPS): Im Jahr 2017 lag diese Kennzahl noch bei 24.8 Euro pro Aktie, per 2023 sollten wir einen Wert von 41.8 erreichen. Wichtig ist, dass Sie auf jährlicher Basis konsequent die Dividende in neue Papiere reinvestieren.  Auf Interesse stösst der ASML Mini Long (Valor: 53989739) der BNP: +54.43% seit der Auflegung am 30. April 2020. Der Hebel von 4.38 verspricht eine starke Anlagerendite, wenn sich die Aufwärtsbewegung im Sommer 2020 nochmals akzentuieren wird.  Handelsstrategie: Halten und geniessen. Sie können auch ohne Probleme mittels gedeckter Calls eine (Teil)-Absicherung vollziehen. Falls Ihr Bestand an ASML Papieren die 5% Marke noch nicht überschritten hat, können Sie hier noch weitere Akzente setzen.  

Absolute Wunderzahlen ermöglicht Ihnen momentan das Strategy Certificate on Z22 Smart Mirror Portfolio. Das Produkt in der Anlagewährung US$ brilliert seit der Lancierung am 11. Oktober 2019: Der aktuelle Kurs liegt nun bei 134.84% (Vorwoche: 130.55%). Das Zertifikat (Valor: 47358975) sprengt jeden Vergleich gegenüber dem S&P 500 Index. Zu den Performancetreibern zählt das Alpha gegenüber dem US Leitindex S&P 500 und eine Optionenstrategie auf den Index, welche den eigentlichen Kicker des Produktes darstellt. Normalerweise, würde ich Ihnen kein derartiges Zertifikat mit einer derart kurzen Lebensphase empfehlen, aber die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich überzeugt. Hervorzuheben ist die schmale Kostenstruktur, welche für ein derart komplexes Produkt moderat ist. Branchengerüchten zu Folge gibt es ein US Finanzinstitut der XXL Kategorie, welche die ganze Technologie aufkaufen wollte. Momentan sind in diesem Produkt, 20 Millionen Franken investiert, was ein schöner Achtungserfolg darstellt für eine Firma mit 7 Angestellten. Handelsstrategie: Spekulative Depotbeimischung aus der Schweiz mit sensationeller Anlagerendite.  

Unzählige  zweifelten an meiner äusserst positiven Kursprognose für Nvidia (Börsensymbol: NVDA US) und müssen nun regelrecht dem Markt nachrennen: +153.7% (Vorwoche: +137.6%) innert zwölf Monaten, während der S&P 500 Index in der gleichen Periode nur auf 11.4% kommt. Jetzt würde ich keine zusätzlichen Titel mehr erwerben, denn das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei extremen 55.8 Punkten. Bis 2023 wird sich diese Kennzahl auf unter 44 Punkte abschwächen. Spannend ist die Entwicklung des Free Cash Flow über die letzten Jahre. Im Jahr 2018 lag diese Kennzahl noch bei 2.9 Milliarden US$. Für 2023 erwarten meine quantitativen Modelle einen Wert von 4.62 Milliarden US$. Beim Buchwert, erwarte ich für die Zeit von 2018 bis 2023 eine Verdreifachung, was der absolute Wahnsinn wäre. Handelsstrategie: Nachladeverbot wegen der sensationellen Anlagerendite. Hier stellt sich die berechtigte Frage, ob wir nicht mit gedeckten Calls hantieren möchten. Insbesondere der 350er Call auf Dezember 2020 verspricht Hochgenuss: Die implizite Volatilität notiert bei hohen 48.7. Der aktuelle Kurs des Papieres liegt bei 355.02 US$. Aus charttechnischer Sicht liegt die nächste Marke nach oben bei 361.10 US$. Danach wird die Luft dünn.

Wieder mit voller Kraft zurück auf die Erfolgsspur sind die Papiere der EMS-Chemie (Börsensymbol: EMS SW): +11.63% seit dem Jahresanfang, während der SMI Index mit einem Verlust von 7.40% dasteht. Momentan gilt es, sich ruhig zu verhalten und die Dividende in neue Papiere zu reinvestieren. Nach einer Umsatzdelle im Jahr 2020 wird die Firma im Jahr 2021 wieder zu alter Form zurückkehren. Dies würde bedeuten, dass der Ertrag wieder die zwei Milliarden Franken Grenze sprengen könnte. Bei einer Umsatzrendite von über 28% im Jahr 2020 ist das Papier bestens nach unten abgesichert, obwohl das Kurs-/Gewinnverhältnis bei sportlichen 35.1 Punkten liegt. Handelsstrategie: Dividenden reinvestieren, aber keine neuen Papiere erstehen

Der israelischen Web-Hoster WIX.COM (Börsensymbol: WIX US) ist in blendender Form. +81.7% (Vorwoche: +75.9%) seit dem Jahreswechsel 2019/2020, während der S&P 500 Index, bei -5% im 2020 steht. Noch spektakulärer sind die langfristigen Zahlen: +187.8% innert drei Jahren und +792.5% über fünf Jahre, während der S&P 500 Index nur auf +55.9% kommt. Die am 14. Mai 2020 präsentierten Quartalszahlen waren phänomenal. Nun gilt es den Schwung dieses Ereignisses zu nutzen und eine weitere Optionsserie zu lancieren.  Hier gefällt mir weiterhin der 170er Call auf Oktober 2020, welcher auf der Geldseite rund 60.70 US$ pro Option ausbezahlt. Die implizite Volatilität liegt bei astromischen 59.4%. Dies unter Berücksichtigung, dass wir beim Aktienkurs bei 222.23 US$ liegen. Am 8. Mai 2020 lag  der Geldkurs bei dieser Option noch bei 17.30 US$. Handelsstrategie: Gedeckte Calls im Hinblick auf die nächsten Quartalszahlen. Hier sind Sie Besitzer eines absoluten Wachstumswertes.

Der französische Luxusmarkenhersteller Hermès International (Börsensymbol: RMS FP) brilliert: +113.2% innert fünf Jahre. Jetzt gilt es, von der Seitenlinie das Geschehen zu verfolgen und auf jährlicher Basis die Dividende zu reinvestieren. Mehr brauchen Sie nicht zu machen, denn die Erfolgsgeschichte ist in vollem Gange. Die Umsatzrendite wird in diesem Jahr laut meinen Analysen bei 30% verharren, aber schon im Jahr 2021 wird sich diese Kennzahl wieder auf 32% erhöhen. Lag der Umsatz im Jahr 2017 noch bei 5.549 Milliarden Euro, so erhöht sich diese Kennzahl bis 2023 auf 8.8 Milliarden Euro. Hier halten Sie einen Wachstumswert der absoluten Extraklasse in Ihrem Portfolio. Handelsstrategie: Halten und Dividende auf jährlicher Basis reinvestieren.

Gigantisch unterwegs sind die Papiere von MongoDB (Börsensymbol: MDB US): +45.9% innert einem Monat, während der S&P 500 in dieser Zeitperiode nur um 3,8% gestiegen ist. Das mit stolzen 12.5 Milliarden US$ bewertete Papier hat nun den Börsengipfel erreicht. Im Hinblick auf die Präsentation der nächsten Quartalszahlen am 4. Juni 2020, würde ich keine weiteren Positionen mehr erwerben. Richtig gut gefällt mir dagegen folgende Call Option: 170 US$ Ausübungspreis auf November 2020. Die implizite Volatilität liegt bei enormen 63.8%. Hier lohnt es sich, die Positionen zu erhöhen. Am 22. Mai 2020 lag der Kurs auf der Geldseite bei 63.20 US$, am 29. Mai 2020 bei 73.60 US$, was für eine derartige Option phänomenal ist. Handelsstrategie: Gedeckte Calls stellen eine starke Opportunität dar.   

Extrem hoheh Optionsprämien werden weiterhin für das in Basel beheimatete Unternehmen Dufry (Börsensymbol: DUFN SW) bezahlt: Jetzt ist der Zug abgefahren, denn in einer Woche ist das Papier um 12.33% angestiegen, was enorm ist im aktuellen Marktumfeld. Auf diesem Niveau, würde ich nicht nochmals eine Optionsstrategie eingehen. Handelsstrategie: Erster Teil der Party erfolgreich zu Ende. Erst unter 21 Franken (Aktuell: 28.33 Franken) die Strategie nochmals wiederholen. Hier sind aber sehr grosse Fragezeichen zu setzen.    

Immer noch stark erpicht bin ich auf die Papiere von S&P Global (Börsensymbol: SPGI US): +222.3% (Vorwoche: +202.8%) über die letzten fünf Jahre. Bei einem errechneten Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 33 Punkten im Jahr 2020, sollte nichts anbrennen, auch wenn die Marktlage schwierig ist. Die aktuelle Umsatzrendite liegt bei 31.01% mit Tendenz steigend. Hier gilt es, pragmatisch zu agieren und die Dividendenausschüttung konsequent in neue Papiere zu reinvestieren. Hier sollten Sie überproportional vom «Aufbäumen» der US Aktienmärkte profitieren können.  Handelsstrategie: Dividenden reinvestieren. Eine Optionsstrategie macht wegen der positiven Tendenz des Basiswertes keinen Sinn. Erst bei 327.20 US$ (Aktuell: 325.02 US$) verliert der Höhenflug an Kraft.  

Glücklich, können sich die Mitglieder des Trading Room schätzen, die meiner Handelsempfehlung Williams-Sonoma (Börsensymbol: WSM US) gefolgt sind: +13.9% betrug das Tagesplus am vergangenen Freitag. Handelsstrategie: Gedeckte Calls sind Trumpf.  

Hervorragend eingeführt hat sich das spekulative Investment Genmab (Börsensymbol: GMAB DC) aus Dänemark: +19.30% innert drei Wochen ist extrem stark. Aktuelles Kurs-/Gewinnverhältnis von 100 Punkten, welches im Jahr 2021 unter die 51 Punkte Marke fallen sollte. Schon im Jahr 2020, sollte eine Umsatzrendite von 24% möglich sein, bevor im Jahr 2022 mit 34% ein neuer Topwert in Griffweite rückt. Genmab hat sich auf die Forschung und Entwicklung von menschlichen und therapeutischen Antikörpern zur Behandlung von Krebs, Infektionskrankheiten, rheumatoider Arthritis usw. spezialisiert. Alles Zukunftsfelder, welche mit einem grossem Potential versehen sind. Handelsstrategie: Heisse Spekulation, welche ich an Ihrer Stelle nicht missen würde. Hier gilt es, keine weitere Akzente mehr zu setzen: Das Kurs-/Gewinnverhältnis ist einfach astronomisch.

Handelsausblick: Gedeckte Calls sind Trumpf.

Mit freundlichen Grüssen

François Bloch

29/05/2020
28/05/2020