Trading Desk

Swiss RE mit enormer Dividendenrendite – Abwarten bei Partners Group – neue Titel im Fokus

24/01/2022, by François Bloch

Zu einem hohen Bewertungsabschlag von 51.2% werden die Papiere von British American Tobacco (Börsensymbol: BATS LN) gehandelt. Der 72 Milliarden Pfund Titel sollte in diesem Jahr mit einer Dividendenrendite von 7.35% aufwarten. Im Hinblick auf die Präsentation des Jahresabschluss 2021 am 11. Februar 2022, würde ich eine erste Position aufbauen. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im 2018 noch bei GBP 10.347 Milliarden, so wird sich diese Kennzahl 2024 auf GBP 12.988 Milliarden erhöhen. Die Umsatzrendite wird sich in diesem Jahr auf ein neues Rekordniveau von 44.2% bewegen. Wichtig ist bei einem derartigen Investment, dass Sie die Dividende auf jährlicher Basis in neue Aktien reinvestieren. Die charttechnische Verfassung des Papiers ist ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Hohe 58.1% beträgt der fundamentale Abschlag beim Bergbauunternehmen ANGLO AMERICAN (Börsensymbol: AAL LN). Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital liegt bei 21.1%. Das Kurs-/Gewinnverhältnis liegt in diesem Jahr bei 8.73 Punkten. Am 27. Januar 2022 wird das Jahresergebnis 2021 präsentiert. Die Dividendenrendite sollte 2022 die Marke von 5% erreichen. Die Umsatzrendite wird 2022 das Niveau von 33.9% erreichen. Der Buchwert pro Aktie wird sich von 18.6 USD (2018) auf 29.92 US$ bis ins 2024 laut meinen Hochrechnungen erhöhen. Wichtig ist auch hier, dass Sie die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Zu einem erstaunlich tiefen Kurs-/Gewinnverhältnis von 8.23 Punkten werden die Papiere von Rio Tinto PLC (Börsensymbol: RIO LN) gehandelt. Sehr hoch ist in meinen Augen die erwartete Dividendenrendite von 8.49% fürs das Jahr 2022. Das jährliche Betriebsergebnis (EBIT) ist starken Schwankungen unterworfen. Hier gilt es die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren und gleichzeitig gedeckte Calls darauf zu schreiben.
Handelsstrategie: Nur in Kombination mit gedeckten Calls.

Bei den Papieren von TotalEnergies (Börsensymbol: TTE FP) könnte die Post noch so richtig abgehen.Die Papiere werden mit einem Bewertungsabschlag von 11% gehandelt. Höchst attraktiv beim EUR 129 Milliarden Papier ist die stabile Dividendenrendite von 5.25%. Gegenüber dem letzten Jahr fällt das Kurs-/Gewinnverhältnis auf 8.76 Punkte, nachdem diese Kennzahl noch im vergangenen Jahr bei 9.83 lag. Hier sollte auch der konservative Investor Akzente setzen.
Handelsstrategie: Smartes Investment für den konservativen Investor.

Setzen Sie weiterhin auf die Papiere von Glencore (Börsensymbol: GLEN LN): +51.4% innert einem Jahr stellt ein sehr gutes Ergebnis dar. Trotzdem beträgt der Bewertungsabschlag laut meinem Fair Value Modell nun satte 37.9%. Für das 2022 erwarte ich eine Dividendenrendite von über 7%, nachdem diese Kennzahl 2021 noch bei 3.91% lag. Wichtig ist, dass Sie die jährliche Dividende in neue Papiere reinvestieren.
Handelsstrategie: Erhöhung der bestehenden Positionen.

Meine Modelle errechnen einen Bewertungsabschlag von 60.1% bei den Papieren der Swiss Re (Börsensymbol: SREN SW). Der Zürcher Rückversicherungsgigant sollte in diesem Jahr eine Dividendenrendite von 6.45% ausbezahlen, nachdem diese Kennzahl 2021 noch bei 6.18% lag. In meinen Annahmen gehe ich von einem starken Wachstum des Betriebsergebnisses aus. Von USD 1.105 Milliarden (2018) auf USD 4.262 Milliarden (2024). Unter dieser Prämisse müsste die Umsatzrendite auf nahezu 10% ansteigen, nachdem dieser Wert 2018 noch bei 3.26% lag. Wichtig erscheint mir, dass Sie ein Investment nur in Kombination mit gedeckten Calls wagen. Die Dividende, würde ich aber postwendend in neue Papiere reinvestieren.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Der belgische Spezialchemiehersteller Solvay (Börsensymbol: SOLB BB) rückt erstmals in meinen Fokus. Der Bewertungsabschlag beträgt 56.4%, was enorm für den EUR 11.2 Milliarden Titel ist. Hier werden Sie keine gigantische Kurssprünge erwarten können, dafür aber eine kontinuierliche Preisentwicklung nach oben. Mit einer erwarteten Dividendenrendite von 3.58% im Jahr 2022, erhalten Sie einen substanziellen Betrag für Ihr Engagement. Sofern Sie jedes Jahr die Dividende in neue Papiere reinvestieren, spielen Sie auf der sicheren Seite. Eine (Teil)-Absicherung mittels gedeckter Calls ist hingegen nicht notwendig.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

2022 sollten die Papiere des israelischen Antivirus Spezialisten Check Point Software (Börsensymbol: CHKP US) wieder unterhalb eines Kurs-/Gewinn-verhältnis von unter 20 Punkten handeln. Das Betriebsergebnis (EBIT) wird sich zwischen 2018 und 2024 nur minimal nach oben verbessern, aber dies kann Ihnen egal sein, sofern Sie auf Ihren Beständen auf permanenter Basis mit gedeckten Calls agieren. Die Umsatzrendite sollte 2022 die Marke von 47.7% erreichen.
Handelsstrategie: Agieren Sie nur in Kombination mit gedeckten Calls.

Neu auf der Empfehlungsliste befinden sich die Papiere von Sumitomo Metal Mining (Börsensymbol: 5713 JP). Das Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei tiefen 7.5 Punkten. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) 2019 noch bei YEN 77 Milliarden, so wird sich diese Kennzahl auf YEN 125 Milliarden erhöhen. Die Umsatzrendite lag 2018 bei 8.47% und wird sich auf 10.81% im Jahr 2024 akzentuieren. In Sachen Dividendenausschüttung gibt es tolle Nachrichten zu vermelden: von YEN 73 aus dem Jahr 2019 auf YEN 175 im 2024. Auch hier gilt es die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Der Buchwert pro Aktie, wird sich zwischen 2018 und 2024 um mehr als 34% erhöhen.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Werfen Sie einen Blick auf die Papiere von Electronic Arts (Börsensymbol: EA US). Der Bewertungsabschlag liegt bei 43.1%. In meinen Augen eine grosse Opportunität für den smarten Anleger. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2019 bei USD 1.503 Milliarden, so wird sich diese Kennzahl laut meinen Hochrechnungen auf USD 2.942 Milliarden im 2024 erhöhen. Der Gewinn pro Aktie wird sich von USD 3.33 (2018) auf USD 5.69 (2024) akzentuieren. Die Umsatzrendite erreicht in diesem Jahr die stolze Marke von 32.9% da. Der Wachstumswert sollte sogar eine Dividende ausschütten.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Neu auf der Empfehlungsliste befinden sich die Papiere Ping An Insurance (Börsensymbol: 2318 HK). Das Kurs-/Gewinnverhältnis lag 2021 bei 8.27 Punkten und wird sich 2023 auf 5.59 reduzieren. Spektakulär ist die Steigerung der Dividendenrendite von 2.75% (2020) bis auf 5.22% im Jahr 2024. Die Umsatzrendite wird sich 2023 auf enorme 29.4% belaufen. Der Buchwert je Aktie, wird sich zwischen 2018 und 2o24 um mehr als 72% akzentuieren.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Die US-Bank Wells Fargo (Börsensymbol: WFC US) wird zu einem sensationellen tiefen Bewertungsabschlag von 22% gehandelt. Die Performance der letzten fünf Jahre sieht hingegen extrem schwach aus: +10.1%. Wichtig erscheint mir, dass Sie Ihre Positionen mit gedeckten Calls absichern. Das charttechnische Kursbild der Aktie ist ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Nur in Kombination mit gedeckten Calls.

Nun ist, im positiven Sinn, Game Over bei Activision Blizzard (Börsensymbol: ATVI US). Microsoft (Börsensymbol: MSFT US) hat ein gigantisches Angebot in der Höhe von über 60 Milliarden US$ abgegeben. Verkaufen Sie die Papiere an der Börse, obwohl der fundamentale Bewertungsabschlag bei 23.7% liegt.
Handelsstrategie: Abstossen unter allen Marktverhältnissen.

Eine spannende Short-Empfehlung sind die Papiere von Meyer Burger (Börsensymbol: MBTN SW). Erst 2023 wird das Unternehmen möglicherweise einen positiven Betriebsertrag zeigen. Der CHF 922 Millionen Titel wird sich in meinen Augen den aktuellen Marktturbulenzen nicht entziehen können.
Handelsstrategie: Gehen Sie Short bei diesem Papier.

Eine besondere Short-Position stellen die Papiere von Aryzta (Börsensymbol: ARYN SW) dar. Und dies, obwohl sich das Unternehmen an der Börse in einer massiv verbesserten Verfassung präsentiert. Hier sehe ich noch ein Potential von 8.2% nach unten.
Handelsstrategie: Gehen Sie erstmals Short, eine mehr als interessante Angelegenheit.

Abwarten mit Zukäufen würde ich bei den Papieren der Partners Group (Börsensymbol: PGHN SW). Hier würde ich noch einen Monat warten, bis sich der Markt ausgetobt hat.
Handelsstrategie: Abwarten mit Investieren.

Einen guten Start in diese Woche wünscht Ihnen
François Bloch

21/01/2022
20/01/2022