Trading Desk

Partners Group mit Turbopower – Der Heimwerker Home Depot begeistert -  Französischer Modetitel Christian Dior überzeugt auf der ganzen Linie

"The Week" abonnieren

 

06/04/2021, by François Bloch

In einer sensationellen Verfassung befindet sich der US Technologiewert LAM Research (Börsensymbol: LRCX US): +758% innert fünf Jahren ist ein starkes Resultat für den 91.4 Milliarden US$ Titel. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt mit 31.4 Punkten unter dem aktuellen Niveau des Halbleiterindex von 39.8. Einzig der verstärkte Verkauf von Firmeninsider trübt das ausgezeichnete Bild des Gipfelstürmers. Sie können sich überlegen, mit gedeckten Calls zu agieren, um eine (Teil)-Absicherung zu vollziehen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen bis zu 4.5% Ihres gesamten Aktien-Depotbestandes.

Sensationell unterwegs sind die Papiere der Partners Group (Börsensymbol: PGHN SW): +267.9% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren ist eine Sensation. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im Jahr 2018 bei 865 Millionen Franken, so wird sich diese Kennzahl laut meinen Schätzungen bis 2024 auf 1.422 Milliarden Franken akzentuieren. Mehr als verrückt ist die Umsatzrendite beim Spezialisten für alternative Finanzanlagen: 62.8% im Jahr 2022. Dies sind für den Finanzsektor ausserordentliche Zahlen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktumständen. Hier dürfen Sie bis zu 5% Ihres gesamten Depotbestandes erwerben.

Begeistert bin vom Heimwerker Home Depot (Börsensymbol: HD US): +158.9% innert fünf Jahren. Sie dürfen unter keinen Umständen irgendwelche Positionen veräussern. Wichtig ist, dass Sie auch in diesem Fall die Dividenden auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Auch der Einsatz gedeckter Calls mit einem Ausübungspreis über dem aktuellen Kurs macht aktuell Sinn. Die Laufzeit würde ich auf neun Monate ansetzen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktumständen.    

In einer glänzenden Verfassung präsentieren sich die Papiere von Christian Dior (Börsensymbol: CDI FP) an der Pariser Börse: +282.9% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren. Nun gilt es, Zurückhaltung zu zeigen, denn bei einem aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von über 50 Punkten ist das Papier leicht überteuert. Ich würde aus strategischen Gründen vorderhand nur die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Der smarte Investor bleibt im Rennen und sollte auf keinen Fall die Position überhastet ins Trockene bringen. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Die Papiere von Kansas City Southern (Börsensymbol: KSU US) erreichen neue Rekordniveaus: +223.3% innert fünf Jahren. Hier müssen Sie auf jeden Fall im Spiel bleiben. Im Jahr 2020 lag das Kurs-/Gewinnverhältnis noch bei 30 Punkten, per 2024 sollte diese Kennzahl auf unter 21.8 fallen. Auch hier sollten Sie die Dividenden quartalsweise ansammeln und auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Handelsstrategie: Ein absolutes Toppapier, welches ich an Ihrer Stelle nicht missen würde.    

Auf Rekordkurs befindet sich der holländische Chiphersteller ASML Holding (Börsensymbol: ASML NA): +531.3% innert fünf Jahre ist eine Sensation. Im Jahr 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 2.995 Milliarden Euro, per 2024 sollte sich diese Kennzahl auf 7.222 Milliarden Euro akzentuieren. Im Jahr 2021 wird die Firma laut meinen Schätzungen erstmals eine Umsatzrendite von über 30% erreichen. Handelsstrategie: Nachladen bis zu 5% Ihres gesamten Depotbestandes.

Bei den Papieren von Texas Instruments (Börsensymbol: TXN US) gilt es, im Spiel zu bleiben. Die Finanzkennzahlen überzeugen mich auf der ganzen Linie. Die Umsatzrendite wird sich im Jahr 2021 auf 44.1% erhöhen und sollte im Jahr 2025 erstmals die Marke von 45% übersteigen. Die jährliche Dividende gilt es, auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Zum Schweizer Börsenstar der letzten zwölf Monate mutiert der Westschweizer Onlinebroker Swissquote (Börsensymbol: SQN SW): +150.5% innert zwölf Monaten ist eine Sensation. Hier müssen Sie auf jeden Fall noch weitere Papiere erwerben, denn per 2025 beträgt das Kurs-/Gewinnverhältnis weniger als 13 Punkte. Handelsstrategie: Kaufen mit angezogener Handbremse.  

Der absolute Wahnsinn ist die Preisentwicklung des amerikanischen Titels Williams-Sonoma (Börsensymbol: WSM US): +388.4% innert einem Jahr. Überzeugend ist die erwartete Umsatzrendite des Unternehmens von 14.2% im Jahr 2021. Im Jahr 2018 lag der Umsatz bei 5.292 Milliarden US$, per 2024 sollte sich diese Kennzahl auf über 7.28 Milliarden US$ ausweiten. Wichtig ist auch hier, auf jährlicher Basis die Dividende in neue Papiere zu reinvestieren, Handelsstrategie: Halten und geniessen.  Sie können mit gedeckten Calls agieren.

Kühne & Nagel (Börsensymbol: KNIN SW) ist weiterhin auf dem austeigenden Ast. Der Zuwachs über die letzten zwölf Monate betrug bislang 109.1%. Den 32.8 Milliarden Franken schweren Titel sollten Sie auf keinen Fall vorzeitig veräussern. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Daimler (Börsensymbol: DAI GY) befindet sich in einer glänzenden Verfassung. Hier müssen Sie am Ball bleiben!  Aktuell liegt das Kurs-/Gewinnverhältnis bei 9.60 Punkten. Es wird im kommenden Jahr auf ultratiefe 8.13 fallen. Die Operating Margin wird im Jahr 2023 erstmals über die Marke von 9% ansteigen. Der Einsatz langfristiger Calls macht hier Sinn. Die Laufzeit der Optionen sollten Sie auf mehr als neun Monaten veranlagen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen bis 5% des gesamten Portfoliovermögens. .  

Zum Gipfelstürmer mutieren die Papiere von LVMH (Börsensymbol: MC FP): +329.2% innert fünf Jahren ist ein Glanzresultat. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis von 37 Punkten ist sportlich, aber per 2025 fällt diese Kennzahl auf 24.2, womit alles wieder im Lot sein sollte. Solange die Umsatzrendite sich über 20% beläuft, dürfen Sie hier mit guten Gewissen mit im Spiel sein. Auch hier können Sie mit gedeckten Calls zusätzlich Tempo machen. Handelsstrategie: Europäischer Topwert der Extraklasse, welcher in jedes smarte Portfolio gehört.

Setzen Sie weiterhin auf Microsoft (Börsensymbol: MSFT US): +385.7% innert fünf Jahren ist eine absolute Sensation. Das Produkteangebot des Branchenchampions überzeugt auf der ganzen Linie und Konkurrenz ist nicht erkennbar. Momentan sehe ich bis Ende 2021 einen Bewertungsabschlag von 6.5%, womit die Mehrrendite nicht in Frage gestellt sein sollte. Handelsstrategie: Kaufen bis zur Maximalgrenze von 5%.

Auf Rekordkurs befinden sich die Papiere von United Rentals (Börsensymbol: URI US): +457.4% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren ist eine stattliche Leistung. Im Jahr 2018 betrug das Betriebsergebnis (EBIT) 1.951 Milliarden US$, per 2024 wird sich diese Kennzahl auf 2.912 Milliarden US$ akzentuieren. Dann sollte die Umsatzrendite erstmals über die Marke von 28% klettern. Hier würde ich die quartalsweise anfallende Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Im 2023 sollte das Kurs-/Gewinnverhältnis unter 16 Punkte fallen, aktuell liegen wir bei 21.7. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen bis zur Maximalgrenze von 5%.

Die Werte von Tractor Supply (Börsensymbol: TSCO US) an: +124.7% innert einem Jahr sind einsame Klasse. Jetzt gilt es, einen Gang zurückzuschalten und mit gedeckten Calls eine (Teil)-Absicherung zu vollziehen. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis ist mit 26.1 Punkten arg strapaziert. Handelsstrategie: Gedeckte Calls sind Pflicht.

Langsam zur alten Höchstform kehren die Papiere von ASM International (Börsensymbol: ASM NA) zurück. Im Jahr 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 124 Millionen Euro, per 2024 sollte sich diese Kennzahl auf über 600 Millionen Euro akzentuieren. Die nächsten Zahlen erfolgen am 26. April 2021 und sollten die bisherigen bestätigen. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis von 28.92 ist sportlich, aber im Hinblick auf das Jahr 2024 ein Börsenschnäppchen. Ob das Unternehmen im Jahr 2025 noch eigenständig ist, bleibt dahingestellt. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. 

Auf dem Weg zur alten Stärke befinden sich die Papiere von BMW (Börsensymbol: BMW GY. Bei einem erwarteten Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 8 Punkten (Aktuell: 9.42) per 2022 ist diese Bewegung nachvollziehbar. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Elektrowagen immer mehr zum Verkaufsschlager werden. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

HOT STOCKS

Kansas City Southern (KSU US), KLA-Tencore (KLAC US), Teradyne (TER US) , Applied Materials (AMAT US) und Harley Davidson (HOG US)

Marktstimmung: Volle Attacke! Europa, wird stärker als die USA.

Herzlichst Ihr

François Bloch

01/04/2021
01/04/2021