Trading Desk

KKR wieder auf der Erfolgsspur – Zwei Titel der Luxusgüterindustrie im Fokus – Leonteq ist ein Blick wert

31/01/2022, by François Bloch

Angetan bin ich von Microsoft (Börsensymbol: MSFT US): +269% innert fünf Jahren ist ein Topergebnis. Das Betriebsergebnis (EBIT) sollte sich von USD 42.959 Milliarden im 2019 auf USD 111.451 Milliarden bis ins 2024 erhöhen. Dabei sollte die Umsatzrendite sich bei 42.2% im 2022 stabilisieren. Gefallen finde ich an der Steigerung der Dividendenausschüttung. Diese sollte sich innert sechs Jahren um 80% erhöhen. Der amerikanische Technologiechampion wird mit einem Bewertungsabschlag von 30.5% gehandelt. Die charttechnische Verfassung des Papiers ist ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Erhöhen Sie Ihre Positionen.

Alles läuft perfekt für die Investoren beim französischen Luxusmarkenhersteller Louis Vuitton Moet Hennessy (Börsensymbol: MC FP): +309.6% innert fünf Jahren. Laut meinen Hochrechnungen wird sich das Kurs-/Gewinnverhältnis von 33.8 Punkten 2021 auf 27.3% im 2022 reduzieren. Die Umsatzrendite sollte sich unter dieser Prämisse in diesem Jahr auf 26,7% steigern. Der Buchwert wird sich von EUR 63.9 im Jahr 2018 auf EUR 141 im 2024 erhöhen. Hier gilt es auf jährlicher die Dividende in neue Papiere zu reinvestieren. Der EUR 361 Milliarden Titel, wird Sie auch in absehbare Zukunft regelrecht begeistern.
Handelsstrategie: Bis zu 5% Ihres gesamten Depotvermögens.

Zurück in der Erfolgsspur sind die Papiere von KKR (Börsensymbol: KKR US): +331.3% innert fünf Jahren. Trotz der sensationell anmutenden Kurshistorie, wird das Papier mit einem Bewertungsabschlag von 24.4% gehandelt. Der USD 58.4 Milliarden Titel, wird auch in diesem Jahr ein Glanzresultat abliefern. Der Buchwert pro Aktie wird sich von USD 15.6 im 2018 auf USD 39,2 bis ins 2024 erhöhen. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital wird sich bis 2023 auf über 15% stabilisieren. Ich empfehle Ihnen auch hier die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Strategisch machen hier gedeckte Calls keinen Sinn.
Handelsstrategie: Bis zu 3.75% Ihres gesamten Aktienbestandes.

In einer ausgezeichneten Verfassung präsentiert sich der französische Luxusgüterhersteller Christian Dior (Börsensymbol: CDI FP): +280.2% innert fünf Jahren ist hervorragend. Trotzdem ist laut meinen Hochrechnungen das Papier massiv unterbewertet. Hier gilt es auf jährlicher Basis die Dividende in neue Papiere zu reinvestieren. Die charttechnische Verfassung des Papiers ist für den Augenblick ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Nachladen bis zu 4.25% Ihres gesamten Depotvermögens.

Voll auf Erfolgskurs befinden sich die Papiere von Tractor Supply (Börsensymbol: TSCO US): +214.3%innert fünf Jahren ist bestechend. Mit einem erwarteten Kurs-/Gewinnverhältnis von 21.3 Punkten im 2023, wird das Papier aktuell zu einem moderaten Bewertungsabschlag gehandelt. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital, welches in diesem Jahr die Rekordhöhe von 53.1% erreichen wird, sollte das Papier nach unten abfedern. Der Buchwert pro Aktie wird sich zwischen 2018 und 2024 um 58.2% erhöhen. Was enorm ist im aktuellen Marktumfeld. Der USD 24 Milliarden passt in jedes konservative Anlageportfolio.
Handelsstrategie: Nachladen bis zu 3.75% Ihres gesamten Depotvermögens.

Zum einem neuen Börsenfavoriten für den spekulativen Investor, entwickelt sich der israelische Schifffahrtskonzern ZIM (ZIM US): +497.2% innert einem Jahr für den USD 7.8 Milliarden Titel. Seien Sie sich einfach den enormen Preisschwankungen bewusst. Der fundamentale Bewertungsabschlag ist enorm, trotzdem gilt es mehr als vorsichtig zu agieren. Momentan gehen die Frachtraten durch die Decke. Frage ist wie lange diese Tendenz anhält.
Handelsstrategie: Hoch spekulative Position.

Mit einem Bewertungsabschlag von 5.6% geht MASTERCARD (Börsensymbol: MA US) in die neue Woche hinein. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 8.410 Milliarden, so erhöht sich diese Kennzahl auf über USD 16.2 Milliarden bis ins 2024. Der Buchwert wird sich zwischen 2018 und 2024 um mehr als 128% erhöhen. Die Dividenden sollten Sie weiterhin ansammeln und alle drei Jahre in neue Papiere reinvestieren.
Handelsstrategie: Nachladen bis zu 4.25% Ihres gesamten Depotvermögens.

Immer mehr Gefallen finde ich an den Papieren von Novo Nordisk (Börsensymbol: NOVO DC): +210.3%innert fünf Jahren und der fundamentale Bewertungsabschlag beträgt 20.3%. Das Betriebsergebnis (EBIT) wird sich laut meinen Berechnungen von NOK 47.24 Milliarden auf NOK 79.21 Milliarden bis ins 2024 erhöhen. Bei einer Umsatzrendite von 42.3% per 2023, sollte das Papier fundamental bestens nach unten abgesichert sein. Daher kann der konservative Investor ohne grössere Probleme weitere Positionen erwerben. Die Dividende würde ich auf jeden Fall in neue Papiere reinvestieren. Die charttechnische Verfassung des Papiers ist ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Nachladen bis zu 4.75% Ihr gesamten Aktienbestandes.

Nun ist die Welt wieder in Ordnung bei Fair Isaac Co. (Börsensymbol: FICO US): +296 % innert fünf Jahren ist ein starkes Ergebnis. Die am Donnerstagabend präsentierten Quartalszahlen waren ausgezeichnet: +26% im Jahresvergleich in Sachen adjustiertes EBITDA. Laut meinen letzten Berechnungen fällt das Kurs-/Gewinnverhältnis im 2024 auf unter 25 Punkte, nachdem im 2o20 diese Kennzahl noch bei 53.8 Punkten lag. Der Einsatz von gedeckten Calls macht weiterhin Sinn.
Handelsstrategie: Von nun an nur noch mit gedeckten Calls.

2022 werden die Anleger der ALLIANZ (Börsensymbol: ALV GY) eine Rekorddividendenrendite von 4.94 erhalten. Laut meinen quantitativen Modellen beträgt der Bewertungsabschlag satte 57.8%. Speziell für europäische Anleger ist dieses Papier ein absolutes must.
Handelsstrategie: In Kombination mit gedeckten Calls.

Neu auf meiner Empfehlungsliste steht das US Unternehmen CVS Health (Börsensymbol: CVS US), welches mit einem Bewertungsabschlag von 32.4% gehandelt wird. Der USD 144 Milliarden Koloss verspricht auch in der Zukunft steigende Kursgewinne. Spektakulär ist die erwartete Entwicklung des Betriebsergebnisses (EBIT) von USD 10.255 Milliarden (2018) auf USD 18.221 Milliarden im 2024. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital sollte sich 2022 auf 14% belaufen, womit empfohlen wird die Ausschüttungen auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren.
Handelsstrategie: Kauf nur in Kombination mit gedeckten Calls.

In bester Verfassung befindet sich Royal Dutch Shell (Börsensymbol: RDSA NA): +54.8% innert einem Jahr. Trotz der starken Börsenrendite wird das Papier momentan mit einem Abschlag von 22.4% gehandelt. Die Dividendenrendite wird sich von 3.52% 2021 auf 3.98% im Jahr 2022 erhöhen. Es ist daher Pflicht, dass Sie die Ausschüttung auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Am 3. Februar 2022, wird das Jahresergebnis 2021 präsentiert. Jede Kursschwäche sollte danach gnadenlos ausgenutzt werden um neue Positionen zu erstehen.
Handelsstrategie: Bei allfälliger Kursschwäche sofort Papiere erstehen.

Schauen Sie sich die Papiere von Equifax (Börsensymbol: EFX US) genauer an: Das Betriebsergebnis (EBIT) sollte sich innert sechs Jahren um mehr als 375% erhöhen. 2022 sollte die Umsatzrendite die Marke von 26.1% erreichen. Trotzdem würde ich einen Positionsaufbau nur in Kombination mit gedeckten Calls vollziehen.
Handelsstrategie: Neu, Kaufen nur in Kombination mit gedeckten Calls auf neun Monate.

Immer mehr Gefallen finde ich an den Papieren von Sanofi (Börsensymbol: SAN FP): - 46.9% beträgt laut meinen Berechnungen der Bewertungsabschlag. Das Betriebsergebnis (EBIT) sollte sich von EUR 8.884 Milliarden (2018) auf EUR 13.822 Milliarden im Jahr 2024 erhöhen. Ich empfehle Ihnen auch hier die Dividende in neue Papiere auf jährlicher Basis zu reinvestieren.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Nochmals einen Anlauf würde ich nehmen bei den Papieren von LEONTEQ (Börsensymbol: LEON SW). Dieses mal in Kombination mit gedeckten Calls, mit einer Laufzeit von neun Monaten. Die Papiere von LEONTEQ werden zu einem Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 11 gehandelt, was für den Schweizer Markt extrem tief ist.

Einen guten Start in diese Woche wünscht Ihnen
François Bloch  

28/01/2022
27/01/2022