Trading Desk

Ein krisensicheres Geschäftsmodell bleibt attraktiv – Opportunität bei Glencore – HSBC ist stark unterwegs

02/08/2022, by François Bloch

Der norwegische Lachsproduzent SalMar (SALM NO) erreicht einen neuen Rekordstand: 296.2% innert fünf Jahren. Trotzdem wird das Papier mit einem Bewertungsabschlag von 13.2% gehandelt. Der Nahrungsmittelwert wird laut meinen Hochrechnungen 2024 eine Umsatzrendite von 24% erreichen, was ein Spitzenwert darstellen würde.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktumständen.

Unverdrossen nach oben geht es mit dem Autogebrauchtwarenhändler O’Reilly (Börsensymbol: ORLY US): +245.7% innert fünf Jahren. Vor allem aufgrund des Bewertungsabschlags von 18.8%. Das krisensichere Geschäftsmodell überzeugt die Anleger immer wie mehr. Bei einem erwarteten Kurs-/Gewinnverhältnis von 17.7 Punkten 2024, können Sie Positionen nachladen.
Handelsstrategie: Nachladen.

Zurück auf der Erfolgsspur sind die Papiere von Hermès International (Börsensymbol: RMS FP): +215.8% innert fünf Jahren. Aufstocken würde ich die Papiere nicht, dafür die jährliche Dividende konsequent in neue Papiere reinvestieren. Gerade der konservative Investor kommt hier auf seine Rechnung. Eine Haltefrist von fünf Jahren ist hier empfehlenswert.
Handelsstrategie: Dividenden reinvestieren.

Der amerikanische Laborspezialist Thermo Fisher (Börsensymbol: TMO US) steigt weiter an: +236.7% innert fünf Jahren. Der Buchwert pro Aktie wird sich zwischen 2019 und 2024 von USD 74.2 auf USD 125 erhöhen. Speziell geeignet für den langfristigen Investor.
Handelsstrategie: Nachladen.

Der Zuger Rohstoffkonzern Glencore (Börsensymbol: GLEN LN) hat nach einer kurzen Delle wieder Stärke bewiesen. Noch ist das Zeitfenster offen um weitere Positionen zu erwerben, bevor aus einer fundamentalen Perspektive ein zusätzliches Engagement nicht mehr gerechtfertigt sein wird. Der wertorientierte Anleger wird hier zusätzliches Potential erkennen.
Handelsstrategie: Opportunität zum Nachladen.

Die Spekulation auf HSBC (Börsensymbol: HSBC LN) hat sich gelohnt. Der am Montag präsentierte Halbjahresabschluss war eine Sensation. Jetzt gilt es keinen Wank zu machen und keine Positionen zu veräussern.
Handelsstrategie: Halten.

Spekulativ orientierte Investoren könnten in Kombination mit gedeckten Calls die Papiere der SIKA (SIKN SW)erwerben: Das Papier wurde zu stark abgestraft.
Handelsstrategie: Aufbau einer spekulativen Position.

Nach einem sehr starken Juli 2022, sollten Sie weiterhin sehr selektiv bei der Aktienauswahl agieren. Viele Werte sind auf fundamentaler Basis noch leicht überteuert.
Haben Sie einen guten Start in die neue Woche.
François Bloch

02/08/2022
01/08/2022