Trading Desk

Carl Zeiss Meditec in Topform – ASM International begeistert –VAT Group weiterhin mit Zauberrendite 

"The Week" abonnieren

13/09/2021, by François Bloch

In einer blendenden Verfassung präsentiert sich der deutsche Medizintechnikwert Carl Zeiss Meditec AG (Börsensymbol: AFX GY): +499.1% innert fünf Jahren. Obwohl das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis mit 69.2 Punkten leicht strapaziert ist, würde ich zusätzliche Einheiten erwerben. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 noch bei EUR 197 Millionen, so wird sich diese Kennzahl bis 2024 auf EUR 462 Millionen erhöhen. Was weiter für das EUR 18 Milliarden Papier spricht ist der erstmalige Sprung der Umsatzrendite auf über 20%. 2020 lag diese Kennzahl noch bei 13.3%. Wichtig erscheint mir als Langzeitanleger, dass Sie die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Die charttechnische Verfassung des Papiers ist mehr als ausgezeichnet. Auf mittelfristige Sicht ein DAX 40 Index Kandidat.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Voll auf Erfolgskurs befinden sich die Papiere von ASM International (Börsensymbol: ASM NA): +1’143.3% innert fünf Jahren ist ein Glanzresultat für die Aktie. Ich empfehle Ihnen die Dividendenausschüttung auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Für das zweite Quartal 2021, erwarte ich eine Umsatzrendite von 30%, was die Kursentwicklung des Papiers nach oben zusätzlich akzentuieren wird. Charttechnisch sehe ich nach oben folgende Grenze: EUR 372 (Aktuell: EUR 366.20). Aufgrund des stattlichen Kurs-/Gewinnverhältnis, beträgt der Bewertungsabschlag 11.1% gegenüber seinem «fair value». Prädikat: Gehört in jedes smarte Investmentportfolio mit Fokus Europa.
Handelsstrategie: Halten und geniessen. Für Nachzügler weiterhin ein absolut klarer Kauf, aber die Zeit drängt!

Ungebremst nach oben geht es mit den Papieren von Norsk Hydro (Börsensymbol: NHY NO): +144.1% innert zwölf Monaten. Im 2020 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei NOK 6.051 Milliarden und so wird sich dieses Ergebnis auf über NOK 17 Milliarden erhöhen. Bei einer erwarteten Umsatzrendite von über 12%, werden die Anleger mehr als nur zufrieden sein. Die Dividendenausschüttung wird sich zwischen 2020 und 2021 mehr als verdoppeln. Mit einer erwarteten Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von über 13% im 2022, werden Sie als Investor sicher zufrieden sein.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Setzen Sie weiterhin auf die Papiere des französischen Callcenter Betreiber Teleperformance SE (Börsensymbol: TEP FP): +320.3% innert fünf Jahren. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2017 bei EUR 556 Millionen, und wird sich auf EUR 1.022 Milliarden im 2023 steigern. Die Umsatzrendite wird sich in diesem Jahr auf 14.6% erhöhen. Die Dividende pro Aktie, wird sich um mehr als 90% steigern. Aus einer charttechnischen Perspektive hat das Papier noch Potential nach oben: Bei EUR 379.88 (Aktuell: EUR 377.40), wird der Aufwärtstrend wohl endgültig gestoppt werden. Einmal mehr, sind die amerikanische Grossinvestoren unter den zehn grössten Investoren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier ist richtig Zug drin. Bald ist auch hier der Zug für Sie in Bälde abgefahren.

Halten Sie unbedingt Kurs bei LVMH (Börsensymbol: MC FP): +390.8% innert fünf Jahren ist ein starkes Ergebnis. Der EUR 334 Milliarden Titel gehört in jedes smarte Portfolio mit Wachstumsambitionen. Stark ist die Entwicklung der Umsatzrendite, welche in diesem Jahr die Marke von 25.6% erreichen sollte, nachdem diese Kennzahl 2018 noch bei 21.4% lag. Auch hier gilt es konsequent die jährlich anfallende Dividende in neue Papiere zu reinvestieren, um von der atemberaubenden Erfolgsstory vollumfänglich zu profitieren. Das charttechnische Kursbild des Papiers ist mehr als ausgezeichnet.
Handelsstrategie: Nachladen.

Das Beratungsunternehmen Accenture (Börsensymbol: ACN US) vermag Sie wohl richtig zu begeistern: +239.1%. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 5.841 Milliarden, so wird es sich bis auf über USD 10.022 Milliarden bis 2o24 erhöhen. Die Umsatzrendite, sollte für das Gesamtjahr 2021 erstmals über 15% kommen. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital sollte sich auf über 31% einpendeln. Aus einer charttechnischen Perspektive hat das Papier noch schönes Aufwärtspotential: USD 349.22 pro Aktie (Aktuell: USD 341.92).
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen, obwohl das Papier erstmals seit zwei Wochen keine Unterbewertung aufweist.

Richtig famos ist die Preisentwicklung von BACHEM (Börsensymbol: BANB SW): +757.60% innert fünf Jahren. Stark finde ich die verbesserte Umsatzrendite, welche die stolze Marke von 25.3% erreichen sollte. Im 2018 lag diese sehr wichtige Kennzahl noch bei 19.4%. Ich gehe davon aus, dass dieses Papier bis Ende Jahr die Marktkapitalisierung die Grenze von 10 Milliarden Franken erreichen wird. Einziger Nachteil: Das Papier hat ein sehr stattliches Kurs-/Gewinnverhältnis erreicht.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Das Beteiligungsunternehmen KKR (Börsensymbol: KKR US) erreicht neue Höchststände: +391.9% innert fünf Jahren. Im Vorfeld der nächsten Quartalszahlen, welche am 28. Oktober 2021 präsentiert werden, gilt es nochmals zusätzliche Akzente zu setzen. Der 55 Milliarden US$ Titel zeigt eine sehr spannend anmutende Gewinnentwicklung, welche Sie auch in der Zukunft regelrecht begeistern wird. Hier sollten Sie bis zu 3% Ihres gesamten Aktienbestandes investieren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier geht die Party nochmals richtig weiter!

Richtig rund läuft es beim Zuger Rohstoffgigant Glencore (Börsensymbol: GLEN LN): +91.6% innert zwölf Monaten ist ein starkes Resultat. Hier dürfen Sie auf keinen Fall, irgendwelche Positionen zum jetzigen Moment veräussern. Hier ist das Aufwärtspotential noch nicht voll ausgeschöpft. Der fundamentale Bewertungsabschlag beträgt satte 32%. Für mich eine der europäischen Topwerte, welche ein brachliegendes Aufwärtspotential aufweisen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Immer schneller steigen die Papiere der VAT Group (Börsensymbol: VACN SW): +508.5% innert fünf Jahren. Die Umsatzrendite wird erstmals im 2022 die Marke von 30% übersteigen. Im 2019 lag die Umsatzrendite noch bei 18.9%. Die Steigerung der Dividendenausschüttung ist voraussehbar über die kommenden Jahre hinaus. Einziger Nachteil: Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 57.2 Punkten.
Handelsstrategie: Halten und geniessen. Keine weiteren Zukäufe aufgrund der strapazierten Bewertung von fundamentalen Bewertung.

Extrem vorwärts geht es mit dem US Unternehmen Tractor Supply (Börsensymbol: TSCO US): +222.7%innert fünf Jahren. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 noch bei USD 702 Millionen, so wird sich diese Kennzahl bis auf USD 1.388 Milliarden im 2024 erhöhen. Einzig in Sachen Umsatzrendite, vermag das Papier nicht zu überzeugen: Aktuell liegt diese Kennzahl bei 9.96%. Aufgrund der kontinuierlich steigenden Umsatzentwicklung, fällt dieser Malus nicht so stark ins Gewicht.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Hier dürfen Sie keinen Jota von Ihrer Position abrücken: Die Papiere von MSCI Inc. (Börsensymbol: MSCI US). Bei einer Anlagerendite von 704.2% innert fünf Jahren, gibt es nichts zu reklamieren. Bei einer von mir erwarteten Umsatzrendite von 54.1% im 2022, gibt es keinen Grund sich hier vorzeitig zu verabschieden. Die Dividendenausschüttung zwischen 2018 und 2024, sollte sich um 162% erhöhen. Der USD 53.7 Milliarden Titel, wird Sie über die nächsten Jahre, weiterhin vollends begeistern.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Total unterschätzt wird CINTAS (Börsensymbol: CTAS US): +279% innert fünf Jahren ist ein starkes Ergebnis. Hier fasziniert mich die kontinuierliche Entwicklung des Betriebsergebnisses (EBIT): Im 2019 lag diese Kennzahl bei USD 1.148 Milliarden. Per 2025 sollte dieser Wert erstmals die Schallmauer von USD 2 Milliarden erreichen. Im 2023 wird die Umsatzrendite erstmals die Marke von 20% überspringen. Hier lohnt es sich nochmals richtig Tempo zu machen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Faszinierend ist die Preisentwicklung der Basler Straumann Holding (Börsensymbol: STMN SW): +397.4% innert fünf Jahren. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 73.1 Punkten und wird sich im kommenden Jahr auf 56.02 reduzieren. Dies ist extrem hoch. Daher ist mehr als empfehlenswert mit gedeckten Calls eine Teilabsicherung zu vollziehen. Fürs 2023 sehe ich ein Kurs-/Gewinnverhältnis von knapp unter 50 Punkten voraus. Seien wir uns auch dessen bewusst, dass die Umsatzrendite von 25.1% fürs kommende Jahr im Medizinbereich als nicht überragend betrachtet werden kann aus Seiten der Investoren. Dies aber keine Wertung der Produkte per se, was ich klar nochmals darstellen möchte.
Handelsstrategie: Gedeckte Calls sind hier weiterhin Pflicht auch wenn der Höhenflug weiterhin enorme Züge annimmt.

Verzaubert bin ich vom israelischen Technologiewert NICE (Börsensymbol: NICE US): +289.9% und kein Ende in Sicht. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 noch bei USD 379 Millionen, so wird sich diese Kennzahl auf USD 724 Millionen erhöhen. Ganz gut gefällt hier mir die erwartete Umsatzrendite von 28.6% im 2021. Bei einer Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 15.7% im 2024, können Sie ohne weitere Bedenken, dieses Papier halten. Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 17.471 Milliarden Franken, kann nicht von einem exotischen Nebenwert gesprochen werden.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Der US Titel ResMed (Börsensymbol: RMD US): +389.5% innert fünf Jahren begeistert. Die aktuelle Umsatzrendite liegt bei 28.6%, was absolut stark ist. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 560 Millionen, so wird sich diese Kennzahl auf über USD 1.092 Milliarden erhöhen. Die Umsatzentwicklung wird sich über die Jahre akzentuieren. Im 2018 lag der Umsatz bei USD 2.340 Milliarden US$, und wird sich auf USD 3.988 Milliardenbis 2024 erhöhen. Die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital liegt bei 26%, was für einen Technologiewert ausserordentlich ist.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.  Hier ist richtig viel Power in dieser Aktie drinnen. Bis zu maximal 3.875 % Ihres gesamten Aktienkapitals.

Toll unterwegs sind die Wertpapiere von Palo Alto Networks (Börsensymbol: PANW US): +215.2% über die letzten fünf Jahre. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 noch bei USD 637 Millionen, so erhöht sich diese Kennzahl bis ins 2024 auf USD 1.608 Milliarden. Auch die alte Schwäche einer tiefen Umsatzrendite, wird von der Firma aktiv angegangen, was Ihnen als Aktionär mehr als willkommen sein sollte.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Die Aktien von Apple (Börsensymbol: AAPL US) liefern mit +452.9% innert fünf Jahren ein ausgezeichnetes Ergebnis ab. Hervorstechend ist die Umsatzrendite des Unternehmens mit 29.7% im 2021. Sogar eine minimale Dividende wird hier ausgeschüttet. Welche Sie auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren sollten. Ich wäre so mutig und würde hier die Kadenz erhöhen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Setzen Sie weiterhin auf die Papiere von Eurofins Scientific (Börsensymbol: ERF FP): +230.9% innert fünf Jahren. Beim EUR 22.7 Milliarden Titel, gilt es in meinen Augen nochmals richtig Akzente zu setzen. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei EUR 521 Millionen, so erhöht sich diese Kennzahl auf EUR 1.102 Milliarden bis ins 2024.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Setzen Sie mit voller Kraft auf die Papiere von ASML (Börsensymbol: ASML NA). 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei EUR 2.965 Milliarden, per 2024 wird sich diese Kennzahl auf EUR 8.211 Milliarden erhöhen. Wichtig ist auch hier, dass Sie die jährlichen Dividenden in neue Papiere reinvestieren.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Hier geht es steil nach oben und ein Ende der Erfolgsstory ist nicht in Sicht.

Volle Attacke für den absoluten Wachstumswert in den USA: DEXCOM (Börsensymbol: DXCM US): +490.4%innert fünf Jahren. Der Blutzuckermessungsspezialist ist die weltweite Nr.1 in seinem Sektor. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag 2018 bei USD 31.4 Millionen und wird sich auf USD 802 Millionen erhöhen.
Handelsstrategie: Spekulative Positionierung.

Setzen Sie auch in dieser Handelswoche nochmals auf die amerikanische Karte. Die Opportunitäten sind für den Augenblick einfach grösser als in Europa.

François Bloch

10/09/2021
09/09/2021