Trading Desk

 PICTET Robotic-Fonds geht steil – US Kommunikationswert mit enormer Performance – US Farbenproduzent mit Hammerrendite

"The Week" abonnieren

17/05/2021, by François Bloch

Der amerikanische Harddisk Spezialist Seagate Technology (Börsensymbol: STX US) befindet sich in einer glänzenden Verfassung. Obwohl alle Auguren diesem Unternehmen auf absehbare Zukunft keine Chance zur Weiterführung Ihrer Tätigkeit vorhergesagt haben. Der Zuwachs über die letzten fünf Jahre beim USD 22.4 Milliarden Unternehmen liegt bei 526.9%, was eine Sensation darstellt. Nun gilt es einen Gang zurückzuschalten, denn das Papier weist laut meinen Modellen nur noch einen Bewertungsabschlag von 6.2% auf. Hier gilt es nun mit gedeckten Calls auf neun Monaten mit einem Ausübungspreis, welcher 7,5% tiefer liegt als der aktuelle Aktienkurs. Die Dividenden würde ich vorsichtshalber nicht anlegen, sondern als Wertpuffer behalten. Haben Sie einfach Verständnis für meine defensive Haltung, aber niemand hätte es vor 5 Jahren noch für möglich gehalten, dass dieses Papier eine derartige Performance aufs Parkett hinlegt.
Handelsstrategie: Gedeckte Calls sind Pflicht nach einer derartigen Performance.

Spannend für den smarten Investor finde ich den AXA WF Framlington Digital Economy A (CHF) Fonds (ISIN: LU1684369801): +83.67% über die letzten drei Jahre, was ein starkes Ergebnis darstellt. Die Sharpe Ratio seit der Auflage liegt bei 1.15 und lässt sich sehen.  Unter den drei grössten Positionen befinden sich Alphabet, Prologis Inc. und VISA.  Sehr aufschlussreich bei diesem Produkt sind die Angaben der Positionsgrössen und die Angaben wo sogenannte Wetten gegenüber dem Benchmark eingegangen werden. Unter den zehn grössten zehn Werte befinden sich Titel, welche nicht dem breiten Publikum so geläufig sind und damit den Status einer attraktiven Depotbeimischung unterstreichen. Was für das Produkt spricht, ist die Fondswährung: CHF gehedged.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Mehr als zu überzeugen vermag weiterhin der US Kommunikationsgigant Charter Communications (Börsensymbol: CHTR US): +204.7% innert fünf Jahren. Ganz stark finde ich bei diesem Papier die Entwicklung des Vorsteuerergebnisses, welches ich als fulminant betrachte. Im 2018 erreichte diese Kennziffer einen Wert von USD 1,686 Milliarden, per 2024 wird diese Kennziffer erstmals die USD 10 Milliarden Schallmauer nach oben durchbrechen. Bei einer erwarteten Umsatzrendite von über 24% auf dieses Datum, sollten Sie auf der Gewinnerseite sein. Was Sie beim USD 151 Milliarden Titel hingegen nicht erhalten ist eine Dividendenausschüttung. Hier heisst es einfach sich geduldig zu verhalten, um den Jackpot zu einem späteren Zeitpunkt vollumfänglich zu erhalten. Auch mittels gedeckter Calls lassen sich hier noch zusätzliche Renditeprozente herausholen, was nie Schaden kann.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen bei diesem Börsenchampion.

Voll auf Kurs befinden sich die Papiere des französischen Gucci Produzenten KERING (Börsensymbol: KER FP): +472.9% innert fünf Jahren ist ein Topergebnis für den EUR 88.2 Milliarden Titel. Der Bewertungsabschlag zur innerfranzösischen Konkurrenz ist noch frappant. Daher gehe ich davon aus, dass per Ende 2021 erstmals die Marktkapitalisierungsgrenze von EUR 100 Milliarden nach oben durchbrochen wird. Wichtig erscheint mir in diesem Fall, dass die jährliche Dividendenausschüttung jeweils in neue Papiere reinvestiert werden sollte. Per 2024 sollte das Kurs-/Gewinnverhältnis auf unter 21 Punkte fallen. Bei einer errechneten Umsatzrendite von 30% auf dieses Datum hin, gilt es knallhart diese Strategie umzusetzen. Sicherlich ist das Produkteportfolio nicht so diversifiziert wie bei LVMH, aber die Marken stehen extrem hoch im Kurs bei der Frauenwelt. Als smarter Investor gehört dieses Papier in jedes Anlageportfolio hinein.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Sicherlich ist Ihnen der Namen des US Fondsanbieters T. Rowe Price (Börsensymbol: TROW US) nicht so geläufig, aber die Anlagerendite spricht regelrecht Bände: +193.5% innert fünf Jahren ist ein starkes Ergebnis. Das Papier weist trotz der famosen Performance eine fundamentale Unterbewertung von 36.6% auf, was eigentlich spektakulär für einen USD 43.3 Milliarden Wert ist. Hier würde ich sogar derart aggressiv sein und bis zu 5% Ihres Gesamtvermögens in Aktien veranlagen. In meinen Augen ist unter diesen Prämissen, sofern meine Analyse sich in die Realität umsetzen lässt, die Eigenständigkeit mehr als in Frage gestellt. Hier gilt es auf kontinuierlicher Basis Ihre Positionen aufzubauen. Nicht zu schnell, aber mit einem richtigen Schlachtplan, um sich eine derartige Opportunität nicht entgehen zu lassen.
Handelsstrategie: Smarter Positionsaufbau über Monate hinweg. Hier passiert etwas ganz Spektakuläres, nicht heute oder morgen, aber übermorgen!

Immer wieder werde ich von meiner Leserschaft nach Produkten im Bereich sauberer Energie gefragt: In meinen Augen die erste Wahl ist dabei der iShares Global Clean Energy UCITS (ISIN: IE00B1XNHC34): Eine durchschnittliche Jahresperformance von 22.48% über eine Periode von 60 Monaten ist mehr als beachtenswert. Bei einem TER von 0.65%, erhält der Anleger ein äusserst günstiges Produkt, was den Einstieg in diesem Bereich sehr erleichtert. Aus strategischen Gründen, würde ich Ihre Investition über mehrere Perioden verteilen, um ein optimales Risiko-/Renditeprofil zu erzielen. Der Sektor weist enorme Preisschwankungen auf, daher der Ratschlag zur Verteilung der Anlagegelder.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

In einer absolut blendenden Verfassung präsentieren sich die Papiere der russischen Sberbank (Börsensymbol: SBER LI): +243.5% innert fünf Jahren ist ein absolutes Glanzresultat. Am 11. Mai 2021wurde das Papier ex Dividende gehandelt und weist beim aktuellen Kurs eine Rendite von 6.42% auf. Laut meinen Modellen, steht die russische Nr.1 in Sachen Privatbanking vor einer glänzenden Zukunft: Das Betriebsergebnis (EBIT) wird sich zwischen 2018 und 2024 um mehr als 92% erhöhen, falls Sie meine Annahmen in die Realität umsetzten lassen. Mehr als extrem ist die Umsatzrendite von 75,1%, welche in diesem Jahr erzielt werden sollte. Der Buchwert der Aktie nimmt rasant zu: Beim aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 7 Punkten, können Sie ungeniert nochmals auf Schnäppchenjagd gehen. Eine derart tiefe Bewertung für einen puren Finanzwert, finden Sie in ganz Europa nicht vor. Aufgrund der leicht exotischen Komponente, würde ich maximal 3.5% Ihres gesamten Aktienbestandes auf diesen Wert veranlagen – mehr aber nicht. Die fundamentale Unterbewertung liegt bei 21.7%, was immer noch extrem viel Luft nach oben lässt für das Papier.
Handelsstrategie: Nachladen bis auf 3.50% Ihres Aktienbestandes, denn hier geht die Post im wahrsten Sinne des Wortes ab.

Nach einem kurzen Dämpfer sieht alles wieder perfekt aus beim Transportgiganten Kühne & Nagel (Börsensymbol: KNIN SW): +121% innert einem Jahr ist eine Sensation. Nun gilt es ein regelrechtes Powerplay aufzuziehen und mit gedeckten Calls zu agieren auf einer neunmonatigen Basis. Wichtig erscheint mir, dass Sie den Ausübungspreis über dem aktuellen Kurs festlegen, denn Sie sollten unter keinen Umständen dieses Papier durch eine vorzeitige Ausübung verlieren. Sicherlich ist das Papier fundamental leicht überteuert, aber aufgrund der mehr als ausgezeichneten Positionierung, dürfen Sie weiterhin mit im Spiel sein. Mit der einkassierten Prämie aus der Call Option, können Sie unbeschwert dieses Engagement beibehalten.  Gerade in der aktuellen COVID-19 Krise hat sich gezeigt, welche hervorragende Infrastruktur das Unternehmen mit Hauptsitz oberhalb des Zürichsees aufweist.
Handelsstrategie: Gedeckte Calls als Absicherung.

Zum absoluten Sensationswert unter den europäischen Bankaktien mutiert die holländische ING Group (Börsensymbol: INGA NA): +124.7% innert einem Jahr. Im 2022 fällt das Kurs-/Gewinnverhältnis auf unter 9.3 Punkten und damit können Sie dieses Papier weiterhin mit gutem Gewissen halten. Wichtig erscheint mir die hoch anmutende Dividendenrendite von über 6% postwendend in neue Papiere zu investieren. Weniger hervorstechend ist die Buchwertentwicklung über die kommenden Jahre, eine minimale Steigerung aber immerhin. Machen Sie einfach keinen Wank beim EUR 42.4 Milliarden Titel: Das neue Management überzeugt auf der ganzen Linie.
Handelsstrategie: Halten und geniessen. Der absolute Wahnsinn, was bei diesem holländischen Bankwert im 2021 an der Börse abgeht.

Top unterwegs sind die Papiere von Canadian Pacific Railways (Börsensymbol: CP US): +201.2% innert fünf Jahren ist fulminant. Nun gehe ich davon aus, dass sich die Gangart an der Börse verlangsamen wird, denn laut meinen Modellen, wird sich das Gewinnwachstum, nämlich auf 6.23% beim CAD 64.7 Milliarden. Damit werden die Kapitalkosten locker übertrumpft. Aufgrund des aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnisses von 24.7 Punkten ist das Papier auf den ersten Blick leicht überteuert. In drei Jahren, sollte die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital auf 25.3% zu stehen kommen. Einzig das Debit to Equity Ratio, scheint mir sehr hoch zu sein. Hier gilt es einfach wachsam zu sein, aber ich betrachte diesen Status nicht als besorgniserregend. Die Dividende würde ich nur auf zweijährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren, da die prozentuale Ausschüttung nicht hoch ist und wir die Kosten auch im Blick haben sollten.
Handelsstrategie: Fulminante Performance in der Vergangenheit, von nun an geht alles langsamer.

Hervorragend unterwegs sind die Papiere des französischen Luxusmarkenherstellers LVMH (Börsensymbol: MC FP): +372.5% innert fünf Jahren ist famos für den EUR 316.5 Milliarden schweren Champion im europäischen Raum. Hier müssen Sie auf jeden Fall weiterhin mit von der Partie sein. Sicherlich ist das Papier nicht mehr ein Schnäppchen auf der fundamentalen Bewertungsskala, aber wenn Sie auch an die Wachstumsstory glauben, rückt diese Betrachtung in den Hintergrund. Ich gehe davon aus, dass in den kommenden drei Jahren sich das Betriebsergebnis um jeweils 19.54% (Erhöhung der Schätzung) auf jährlicher Basis erhöhen sollte.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Auf den Geschmack gekommen bin ich beim kanadischen Finanzwert Bank of Montreal (Börsensymbol: BMO TO): +102.8% innert einem Jahr. Laut meinen Modellen beträgt die fundamentale Unterbewertung 24.2%. Was eigentlich dafür spricht, dass Sie Ihr Engagement bei dieser Aktie bis auf 3.25% Ihres Depotwertes steigern können. Bei einer aktuellen Dividendenrendite von 3.51%, können Sie diesen Obolus auf jährlicher Basis in neue Aktien reinvestieren. Bei einem P/E Ratio von 14.7, sind Sie keinen grossen Rückschlagrisiken ausgesetzt. Hier sind Sie als Investor bestens aufgehoben.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Eine starke Rendite hat der US Farbenproduzent Sherwin-Williams (Börsensymbol: SHW US) in den letzten fünf Jahren hingelegt: +210.0% ist stark und schlug den Branchenindex um mehr als 88%. Was mir hier besonders gut gefällt ist die kontinuierliche Entwicklung der Umsatzrendite: Von 12.6% im 2018 auf 19.1% im 2024. Gerade in einem derart kompetitiven Umfeld ist diese Leistung mehr als beeindruckend und sollten Sie dazu verleiten nochmals zusätzliche Akzente setzen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Dies ist ein absoluter Topperformer!

Auf dem aufsteigenden Ast, befindet sich die Papiere von MONCLER (Börsensymbol: MONC IM): +256.6% innert fünf Jahren ist ein absolut starkes Ergebnis für den Produzenten von Wintersportjacken. Bei einer erwarteten Umsatzrendite von 28.4% in diesem Jahr, sollte für Sie wirklich nichts anbrennen. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im 2018 noch bei EUR 444 Millionen, so wird sich diese Kennzahl laut meinen Analysen auf über EUR 800 Millionen im 2024 akzentuieren. Der EUR 13.8 Milliarden schwere Höhenflieger, wird Sie auch in Zukunft regelrecht begeistern. Da sich die Firma im Modesektor befindet, ist dieses Papier einer erhöhten Volatilität ausgesetzt. Bislang ging dieses Pokerspiel für Sie hervorragend auf.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Einen kommerziellen Achtungserfolg der Extraklasse hat die Genfer Privatbank Pictet mit ihren Robotics Fonds (ISIN: LU1279334301) erzielt: Ein Fondsvolumen von EUR 7.9 Milliarden ist spektakulär. Innert fünf Jahren konnte das Produkt in der Fondswährung EURO um 175.49% an Wert zulegen. Die Sharpe Ratio liegt bei unglaublichen 3.97 und zeigt, welchen ausserordentlich guten Job das Fondsmanagement hier macht. Die laufenden Kosten beim am 7. Oktober 2015 aufgesetzten Fonds liegt bei 1.99%.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Glücklich können sich diejenigen Investoren schätzen, welche auf die Karte JP Morgan Chase (Börsensymbol: JPM US) gesetzt haben: +197% innert fünf Jahren ist hervorragend. Grund ist die fundamentale Unterbewertung des Titels von 10.5%. Sie sollten hier weiterhin die Dividende in neue Papiere reinvestieren. Das Management überzeugt auf der ganzen Linie. Ein absoluter Topwert.
Handelsstrategie: Halten unter allen Marktverhältnissen.

In einer ausgezeichneten Verfassung präsentieren sich die Papiere von Christian Dior (Börsensymbol: CDI FP) an der Pariser Börse: +385.6% innert fünf Jahren, während der Hauptindex in der gleichen Periode nur auf einen Zuwachs von 78.3% kommt. Nun gilt es wirklich Zurückhaltung zu zeigen, denn bei einem aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von über 50 Punkten ist das EUR 112.6 Milliarden Papier wirklich leicht überteuert. Ich würde aus strategischen Gründen vorderhand nur die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren – mehr nicht! Der Sprung über die Marktkapitalisierungsgrenze von EUR 100 Milliarden hat schneller stattgefunden, als ich ursprünglich angenommen habe. Die Mehrrendite gegenüber dem CAC 40 Index sollte weiterhin gegeben sein und dies auf viele Jahre hinaus. Der smarte Investor bleibt dabei mit im Rennen und sollte auf keinen Fall die Position schon überhastet ins Trockene bringen.
Handelsstrategie: Halten und geniessen. Ein Papier der absoluten Extraklasse für Investoren, welche nicht blindlings dem Index folgen wollen. Die charttechnische Konsistenz des Papiers ist hervorragend und sollte weiterhin für steigende Kurse sorgen.

Richtig smart finde ich das Fondskonzept des Goldman Sachs Global Millenials Equity Portfolio (ISIN: LU0786609619): Die Jahresrendite über 5 Jahre liegt bei +20.88%, während der Referenzindex über die gleiche Periode nur einen Zuwachs von 17.16% erzielt hat. Das in USD referenzierte Produkt erfreut sich enormer Zuflüsse. Seit der Lancierung befindet sich dieses Produkt immer im ersten Quartal der Vergleichsgruppe. Auch Titel wie NIKE (Börsensymbol: NKE US), befinden sich in diesem Produkt.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

Setzen Sie weiterhin mit grosser Beharrlichkeit auf die Papiere von ICON PLC (Börsensymbol: ICON US): +249.4% innert fünf Jahren. Der USD 12.1 Milliarden Titel überzeugt auf der ganzen Linie. Wie immer gibt es dazu eine fundamental basierte Analyse, um Ihnen meine Beweggründe für eine Kaufempfehlung darzulegen: Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im 2018 noch bei USD 386 Millionen, so wird sich diese Kennzahl auf über USD 692 Millionen per 2024 erhöhen. Bei einer Umsatzrendite von über 15%, werden Sie als Investor zu den ganz grossen Siegern zählen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Kontinuierlich nach oben geht es mit den Papieren von Novozymes (Börsensymbol: NZYM DC): +8.9% innert dreissig Tage ist mehr als ok für Sie. Das vor kurzem präsentierte Finanzergebnis unterstreicht die Wachstumsambitionen des Unternehmens. Im 2023 sollte das Unternehmen bereit sein, einen neuen Rekord in Sachen Betriebsergebnis (EBIT) zu präsentieren. Ihre Geduld wird sich auszahlen, davon bin ich überzeugt. Bei einer durchschnittlichen Umsatzrendite von 27,5% im 2022, müssen Sie sich als Aktionär keine Sorgen machen. Hier deutet alles darauf hin, dass die Dänen in Ihrem Bereich zum europäischen Champion aufsteigen.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen zum wiederholten Mal.

Ein bisschen viel auf und ab in den letzten 18 Monaten an der Börse, aber das Anlageresultat bei der CME Group (Börsensymbol: CME US) darf Sie begeistern: +168.6% innert fünf Jahren ist ein absolutes Topergebnis. Im 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei USD 2.947 Milliarden, per 2024 sollte diese Kennziffer erstmals die Marke von USD 4 Milliarden erreichen. Was für ein weiteres Engagement beim USD 77.92 Milliarden spricht ist die aktuelle Umsatzrendite von 62.1%. Die Dividendenrendite gilt es anzusammeln und alle zwei Jahre in neue Papiere zu reinvestieren. Sicherlich nimmt der Konkurrenzkampf unter den Börsenbetreibern zu, aber alles konzentriert sich auf immer wie weniger Anbieter.
Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Stark unterwegs ist der PrivilEdge - Fidelity Technology PD Fonds (ISIN: LU1390458401): +226.6%innert fünf Jahren ist ein starkes Ergebnis. Das in USD aufgelegte Produkt, weist ein beachtliches Fondsvolumen von USD 398.74 Millionen auf. Das auch in der Schweiz zum Vertrieb zugelassene Produkt, weist eine hervorragende Sharpe Ratio von 1.61 auf und wird von Morning Star mit der Höchstbewertung von 5 Sternen ausgezeichnet. Zu den grössten drei Positionen zählen Microsoft, Apple und VISA.
Handelsstrategie: Neu auf der Empfehlungsliste.

HOT STOCKS mit hervorragendem Kursbild: Top 5

  • Gartner Group (Börsensymbol: IT US): Nochmals Nachladen
  • Oil Services ETF (Börsensymbol: OIH): Erstmals Kaufen
  • NUCOR (Börsensymbol: NUE US): Spekulativer Kauf
  • EOG Resources (Börsensymbol: EOG US): Kaufen
  • XPEL (Börsensymbol: XPEL US): Heisse Wette

Marktstimmung:

Herzlichst Ihr
François Bloch

12/05/2021
12/05/2021