Trading Desk

Adobe ist eine Wucht. – SolarEdge ist nicht zu bremsen. – Belgischer Pharmawert UCB läuft heiss.

"The Week" abonnieren

22/06/2020, by François Bloch

Einen Volltreffer gibt es beim Faktor-Zertifikat FL4PYV (Valor:  35423795)  auf PayPal aus dem Hause Vontobel zu berichten: +22.96% innert einer Woche ist ein spektakuläres Ergebnis. Nun gilt es, rasch die Gewinne ins Trockene zu bringen.  Handelsstrategie: Gewinne ins Trockene bringen.

Manche verstanden die Welt nicht mehr, als ich den unbekannten belgischen Pharmawert UCB (Börsensymbol: UCB BB) empfohlen habe, aber seit letzter Woche ist wohl klar weshalb: +45.39% seit dem Jahresanfang 2020 ist magisch. Noch spektakulärer ist die Entwicklung über die letzten dreissig Tage: +30.33%. Nun als Nachzügler zu agieren ist leider vergebene Liebesmühe: Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 24.2 Punkten und fällt erst im Jahr 2021 auf 20.6 ab.  Wichtig erscheint mir bei diesem Investment die langfristige Vorwärtsstrategie des Unternehmens. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag im Jahr 2017 bei 1.130 Milliarden Euro, für 2023 erwarte ich 1.544 Milliarden Euro. Momentan gehe ich von einer Umsatzrendite von über 25.2% per 2024 aus. Bestätigen sich diese Annahmen, steht dieser Firma vor einer glorreichen Zukunft. Der aktuelle Umsatz pro Mitarbeiter liegt bei 686 713 Euro mit steigender Tendenz. Handelsstrategie: Halten und geniessen und Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren.

Lag der Zuwachs über fünf Jahre beim US Softwarehersteller Adobe (Börsensymbol: ADBE US) vor einer Woche noch bei +409.1%, so verbesserte sich diese Kennzahl per Freitagabend auf +437%. Die Wachstumsaussichten des mit 202.6 Milliarden US$ evaluierten Höhenfliegers, sind  hervorstechend. Im Jahr 2017 lag der Buchwert noch bei 17.1 US$ pro Aktie. Bis 2023 wird sich diese Masszahl auf 44.4 US$ akzentuieren. Damit ist das aktuell sehr sportliche Kurs-/Gewinnverhältnis von 45.5 vertretbar. Hervorragend ist die aktuelle Umsatzrendite von 41.6%, welche auch in den kommenden Jahren auf diesem hohen Niveau verharren und laut meinen Modellen bis 2024 nochmals eine leichte Steigerung erfahren wird. Die Umstellung auf jährliche Lizenzgebühren  wird auf Jahre hinaus einen überproportionalen Ertragszuwachs ermöglichen. Momentan liegt der Umsatz pro Mitarbeiter bei 493 563 US$ mit steigender Tendenz. Aufgrund der globalen Vormachtstellung der Firma  bei gewissen Softwareprodukten kann dank relativ hoher Forschungsausgaben die Kundenbindung nochmals verbessert werden. Damit werden die Eintrittshürden für die Konkurrenz erhöht. Falls Sie eine (Teil)-Absicherung mit nettem Renditepotential haben möchten, empfehle ich Ihnen den 410er US$ Call (Aktuell: 428.01 US$ Aktienkurs von Adobe) auf Januar 2021, welcher 57.80 US$ einbringt. Diese defensive Strategie offeriert Ihnen ein optimales Risiko-/Renditeprofil.  Sofern die Aktie bis zum Verfall nochmals durch die Decke geht, können Sie die Position auf einen späteren Zeitpunkt rollen. Handelsstrategie: Gedeckte Calls weisen ein optimales Risiko-/Renditeprofil auf.  Absoluter Topwert mit enormen Wachstumspotential.

In einer ausgezeichneten Verfassung befindet sich der Basler Zulieferer der Biotechnologindustrie Lonza (Börsensymbol: LONN SW): +317,8% innert fünf Jahren, während der Swiss Market Index (SMI) in der gleichen Periode nur einen Zuwachs von 15.8% vollziehen konnte. Extrem stark gefällt mir in diesem Zusammenhang der MINI Long PICABP (Valor: 53844986) der BNP, welcher am 13. Mai 2020 lanciert wurde und seit der Auflegung mit einer Performance von +29.90% brilliert. Der Hebel von 3.91 ist optimal unter der Prämisse, dass die Papiere des Basiswertes nochmals moderat ansteigen werden. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im Jahr 2017 noch bei 958 Millionen Franken, so erwarte ich bis 2023 eine Akzentuierung dieser Kennzahl auf 1.802 Milliarden. Wenn es dem Unternehmen gelingt, ab dem Jahr 2022 eine Nettomarge von über 15% zu erzielen, dann steht dem Champion vom Rheinknie eine glänzende Zukunft bevor. Einziges Problem ist das relativ sportliche Kurs-/Gewinnverhältnis von 40.2 Punkten für 2020, welches sich erst im Jahr 2023 auf unter 30 Punkten reduzieren wird. Trotzdem gilt es, eine sehr offensive Strategie einzunehmen. Die jährliche Dividendenausschüttung sollte unter allen Umständen in neue Papiere reinvestiert werden. Lag der Buchwert pro Aktie im Jahr 2017 noch bei 83.6 Franken, so wird sich dieser Wert per 2023 auf 124 Franken akzentuieren. Handelsstrategie: Kauf des BNP Mini Longs.

Heiss läuft das chinesische Papier ZTO Express (Börsensymbol: ZTO US): +66.8% (Vorwoche: +49.42%) seit dem 1.1.2020 ist ein bemerkenswertes Ergebnis. Der Spezialist für Expresslieferungen im Reich der Mitte wird mit 29.1 Milliarden US$ bewertet. Der Umsatz im Jahr 2019 lag bei 3.122 Milliarden US$. Der Buchwert des Papiers in Lokalwährung notierte im Jahr 2017 bei 27.8 und wird bis 2023 eine Steigerung auf 70.2 erleben, sofern die Probleme rund um COVID-19 vollständig eingedämmt sind. Hier lässt sich mit gedeckten Calls ein optimales Risiko-/Renditeprofil herstellen. Gut gefällt mir in diesem Zusammenhang weiterhin der 34.71 US$ Call auf Oktober 2020. Der Geldkurs lag vor einer Woche noch bei 3.00 USD, per 19. Juni 2020 erreichte er die Marke von 5.50 USD. Was gegen diese Strategie spricht, ist das tiefe Delta von 0.40. Ohne (Teil)-Absicherung würde ich trotz des enormen Wachstumspotentials nicht einsteigen. Handelsstrategie: Gedeckten Calls sind auch hier Trumpf.

In einer eindrücklichen Verfassung präsentiert sich der norwegische Lachsproduzent Salmar (Börsensymbol: SALM NO): +285.1% innert fünf Jahren in Lokalwährung ist eine Sensation. Hier gilt es, auf keinen Fall die Papiere vorzeitig zu veräussern. Lag der Buchwert je Aktie im Jahr 2017 noch bei 67.4 NOK, so wird diese Kennzahl bis 2022 auf 119 NOK nach oben schiessen. Sofern die Dividendenausschüttung im 2021 wieder aufgenommen wird, sollte das Papier zu neuen Höhenflügen ansetzen. In Sachen Umsatzrendite wird es im Jahr 2020 zu einem leichten Dämpfer gegenüber dem Jahr 2019 kommen, bevor im Jahr 2021 ein Wert von über 27% möglich sein sollte. Dank der dezidierten Wachstumsstrategie werden auf absehbare Zeit neue Umsatzrekorde gebrochen. Lag der Umsatz im Jahr 2017 noch bei 10.817 Milliarden NOK, so wird für 2023 ein Wert von 16.9 Milliarden NOK angestrebt. Am 27. August 2020, sind die nächsten Quartalszahlen angesagt. Im Jahr 2021 sollte die Dividendenrendite wieder über die Marke von 5% ansteigen. Der mit weit über 5 Milliarden US$ taxierte Höhenflieger gehört in jedes smarte Anlageportfolio. Handelsstrategie: Halten unter allen Marktverhältnissen.  

Von einem anderen Börsenstern ist weiterhin der israelische Höhenflieger SolarEdge (Börsensymbol: SEDG US) mit Kotierung an der New York Stock Exchange: +677.7% (Vorwoche: +645.7%) innert drei Jahren, während der S&P 500 Index in der gleichen Periode nur einen Gewinn von 32.7% erzielte. Am, 4. August 2020 sind die nächsten Quartalszahlen angesagt und daher sind Vorsichtsmassnahmen angebracht in Form gedeckter Calls. In Frage kommt der 130er Call auf Dezember 2020, der eine implizite Volatilität von hohen 77.3% aufweist. Ihre Rendite ist trotz dieses Sicherheitsdispositivs enorm. Sofern meine vertieften Mutmassungen stimmen, würde das Papier im Jahr 2023 zu einem attraktiven Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 20 Punkten gehandelt. Auf dieses Datum hin erwarte ich eine Umsatzrendite von über 17% und einen Ertrag von erstmals über 2.3 Milliarden US$ (+200 Millionen US$ gegenüber der Prognose vor einer Woche) . Unterstützend wirken die Massnahmen der neu formierten israelischen Regierung, welche bis 2030 einen zweistelligen Milliardenbetrag investieren werden, um die Energiegewinnung im Land auf saubere Basis umzustellen. Bis 2030, sollen in Israel rund 30% des Strombedarfs auf Basis saubere Energie  gewonnen werden.  Handelsstrategie: Agieren Sie nochmals mit gedeckten Calls, um Ihre eklatanten Gewinne zu verteidigen. Hier ist die Party noch lange nicht zu Ende.

Toll entwickelt sich Novo Nordisk (Börsensymbol: NOVO BB): +50.8% innert drei Jahren ist ein starkes Stück beim Insulinspezialisten, welcher mit Produktinnovationen begeistert. Im Jahr 2017 lag der Umsatz bei 111 Milliarden DKK, für 2023 werden bereits 167 Milliarden DKK in Aussicht gestellt. Auch in Sachen Umsatzrendite werden Spitzenwerte erzielt: Im Jahr 2022 sollte erstmals die Schallmauer von 44.5% durchbrochen werden. Hier gilt es, die Dividende konsequent auf jährlicher Basis zu reinvestieren. Dadurch beschleunigen Sie Ihre Aktienperformance in einem stabilen Marktumfeld. Lag die Dividende pro Aktie im Jahr 2017 noch bei 7.85 DKK, so akzentuiert sich dieser Betrag per 2022 auf knapp unter 11 DKK. Ich würde in diesem spezifischen Fall davon absehen, mit gedeckten Calls zu agieren, da die Aufwärtstendenz des Champions zu ausgeprägt ist. Für mich ein Top 5 Wert in Europa. Handelsstrategie: Qualitätsaktie aus dem hohen Norden Europa, die nicht verkauft werden sollte.

Extrem gut unterwegs sind die Papiere des amerikanische Datenwarehouse Spezialisten Equinix (Börsensymbol: EQIX US): +191.1% innert fünf Jahren, was bemerkenswert ist. Nun gilt es, einen Marschhalt einzulegen, denn die Mehrrendite gegenüber dem S&P 500 Index ist mehr als frappant. Im Jahr 2017 lag der Umsatz des Unternehmens noch bei 4.368 Milliarden US$, laut meinen Tools sehe ich nun per 2023 einen Wert von 7.72 Milliarden US$ voraus. Das Vorsteuerergebnis (EBIT) sollte sich in der gleichen Periode mehr als vervierfachen. Trotzdem würde ich an Ihrer Stelle einen Gang zurückschalten und mit gedeckten Calls agieren. Besonders gut gefällt mir der 660er US$ Call auf Dezember 2020: Hier erhalten Sie auf der Geldseite, 88.90 US$ ausbezahlt. Die implizite Volatilität liegt bei 37.1. Am 17. August 2020 ist die nächste Dividendenausschüttung angesagt: 2.66 US$ pro Aktie. Ich würde diesen Obolus nicht in neue Papiere reinvestieren, sondern stehen lassen. Handelsstrategie: Eine (Teil)-Absicherung ist im aktuellen (Markt)-Umfeld angebracht.  

Ausgezeichnet entwickeln sich die Papiere von Genmab (Börsensymbol: GMAB DC): +74.69% innert einem Jahr ist beeindruckend. Im Jahr 2017 lag der Buchwert je Aktie bei 103 NOK, bis 2023 wird dieser Wert auf über 405 NOK ansteigen. Die Medikamente zur Behandlung von Krebs und Infektionskrankheiten stossen auf grossen Zuspruch. Obwohl das Kurs-/Gewinnverhältnis mit 55 Punkten für das Jahr 2021 sehr hoch ist, dürfen Sie auf keinen Fall, Ihre Gewinne ins Trockene bringen.  Handelsstrategie: Halten unter allen Marktverhältnissen. Hier bahnt sich ein «TEN-Bagger» an.  

Im Vorfeld der nächsten Quartalszahlen vom 23. Juli 2020 bei WIX.COM (Börsensymbol: WIX US) gilt es, die Gunst der Stunde zu nutzen und auch hier einen Gang zurückzuschalten.. Der Zuwachs beim mit 12 Milliarden US$ evaluierten Papier liegt über fünf Jahr bei sage und schreibe +864.4% (Vorwoche: +781.9%), was phänomenal ist. Ausserordentlich gut gefällt mir hier der 170er Call auf Januar 2021. Sie erhalten hier pro Aktie satte 76.1 US$ (Vorwoche: 61.8 US$.) (Aktuell Aktienkurs: 236.85 US$). Dies ist eine komfortable Absicherung. Handelsstrategie: Gedeckte Calls sind absolute Pflicht. Wiederholte Kaufempfehlung, aber nur mit tiefer Absicherung.

Enorm stark haben sich die Papiere von Regeneron (Börsensymbol: REGN US) seit dem Jahreswechsel 2019/20 entwickelt: +71.5%, während der S&P 500 Index mit einem Verlust von 3.3% dasteht. Ich habe den Finanzausblick nach den famosen Quartalszahlen den neuen Gegebenheiten angepasst. Im Jahr 2017 lag der Umsatz bei 5.872 Milliarden US$, für 2023 liegt ein Umsatz von erstmals 10.6 Milliarden US$ in Griffweite. Im Jahr 2020 wird das Unternehmen eine Umsatzrendite von über 40% erzielen können. Im Jahr 2017 lag diese Kennzahl noch bei 35.7%. Richtig spektakulär ist die Entwicklung des Buchwerts pro Aktie: Im Jahr 2017 wurden 57.1 US$ pro Aktie erzielt, per 2023 könnte diese Kennzahl bei 269 US$ liegen. Schon enorm stark ist der Umsatz pro Mitarbeiter: 979 253 US$. Extrem gut gefällt mir der 620er US$ Call auf Januar 2021. Hier erhalten Sie satte 83 US$, was einer impliziten Volatilität von 36% entspricht. Handelsstrategie: Gedeckte Calls ermöglichen eine enorme Performance.

Maximal unterwegs ist der Credit Suisse (LUX) Global Digital Health Equity Fonds (ISIN: LU1683285321) in US$, welcher über die letzten zwölf Monate um 40.01% an Wert zugelegt hat. Die drei grössten Positionen im Fonds sind NovoCure, Exact Sciences und Guardant Health. Ich würde an Ihrer Stelle zusätzliche Positionen erwerben, obwohl das TER bei 1.85% liegt. Die exquisite Strategie hat sich bislang als sehr erfolgreich erwiesen. Handelsstrategie: Höchst attraktive Depotbeimischung der Extraklasse. Hier können Sie bis zu 3.5% Ihres gesamten Depotbestandes einsetzen.   

Hin und weg bin ich von American Tower (Börsensymbol: AMT US): +192.2% bei reinvestierten Dividenden über eine Frist von fünf Jahren. Der Spezialist für G5 Handymasten ist nicht zu stoppen. Im Jahr 2017 wurde ein Ertrag von 6.664 Milliarden US$ erzielt, laut meinen Schätzungen sind im Jahr 2023, 9.1 Milliarden US$ möglich. Auf diesen Zeitpunkt wird die Umsatzrendite mehr als 40 % betragen, was die hohe Verschuldung in den Hintergrund treten lässt. Ich würde die Dividende auf jährlicher Basis in neue Aktien reinvestieren. Sie sollten trotzdem ein Sicherheitsnetz aufspannen, und zwar den 280er Call auf Januar 2021. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Interessant finde ich den Pharmawert Vertex (Börsensymbol: VRTX US). Die Entwicklung an der Börse ist sehr ansprechend: +133.5% innert drei Jahren unterstreichen das enorme Potential des mit 72.4 Milliarden US$ taxierten Höhenfliegers. Im Jahr 2017 lag der Umsatz bei 2.489 Milliarden US$, im Jahr 2023 sollten 8.45 Milliarden US$ möglich sein. Die Umsatzrendite wird im Jahr 2020 erstmals über der Marke von 50% liegen. Im Jahr 2017 lag sie noch bei 22.7%. Im Jahr 2018 lag der Buchwert bei 17.4 US$ pro Aktie, im Jahr 2023 dürfte sie bei 68 US$ liegen. Ich  würde für einmal ohne gedeckte Calls agieren. Der Umsatz pro Mitarbeiter liegt bei famosen 1.387 Millionen US$. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Neu im Trading Room: Technical Strength Index mit 3 Topwerten!

Future: +170 Punkte im Dow Jones Index 

Handelsausblick: Erhöhen Sie Ihren Einsatz in unseren in Amerika kotierten Aktienwetten.

Mit freundlichen Grüssen

François Bloch

22/06/2020
18/06/2020