Interviews

George Alevrofas, CIO und Mitglied der Geschäftsleitung VT Wealth Management, zu den Aussichten des US-Aktienmarktes, dem Geheimnis des Erfolgs des aktiv verwalteten US Leaders Equity Fund, dem angewandten Selektionsprozess, dem von ihm erwarteten Gewinner der US-Präsidentschaftswahlen sowie seinem aktuell persönlichen Aktienfavoriten.

01/10/2020, by Dieter Haas

Besitzt der US-Aktienmarkt trotz Allzeithoch weiteres Kursgewinnpotenzial oder sind Sie wegen der zunehmenden Diskrepanz zwischen Wirtschafts- und Börsenentwicklung eher skeptisch für die kommenden Monate?
Wir bleiben optimistisch. Die Konjunkturdaten sind vielversprechend. Zudem gibt es begründete Hoffnung auf ein baldiges Covid-Impfmittel. Aktien sind heute zwar so teuer, wie seit der Technologieblase nicht mehr. Dennoch ist die Aktienrisikoprämie nahe an einem Allzeithoch. Mit anderen Worten: Aktien sind im Vergleich zu Anleihen selten so attraktiv gewesen. Des Weiteren liegen die Dividendenrenditen amerikanischer und europäischer Unternehmen mehrheitlich über der Rendite von Unternehmensanleihen.

«Wir fokussieren uns auf zukunftsträchtige, innovative, wachstumsstarke, profitable und qualitative Unternehmen.»

Wie sieht ihr mittelfristiges Szenario für die US-Wirtschaft aus?
Die US-Wirtschaft wird trotz Covid dank Fiskalmassnahmen und Geldpolitik auf einen moderaten Wachstumspfad zurückf inden. Die Fed kann dank flexiblerem Inflationsziel und in Kombination mit der aktuellen Unterbeschäftigung die expansive Geldpolitik ohne Weiteres ausbauen. Somit verschiebt sich die Schuldenproblematik weiter in die Zukunft. Die Erholung am Immobilienmarkt, der technologische Wandel und die Erhöhung der Infrastrukturausgaben werden auch unterstützend wirken.

Was ist das Geheimnis der hervorragenden Performance des US Leaders Equity Fund (Morningstar: 5 Sterne)?
Seit Fondslancierung arbeiten wir sehr erfolgreich mit einem unabhängigen, amerikanischen Research-Unternehmen zusammen. Dieses unterhält intensive Kontakte zu Mitarbeitern und Management der im Fonds vertretenen Unternehmen. Das erlaubt, nebst der zahlenbasierten, ausführlichen Analysetätigkeit, einen einzigartigen Einblick in die Firmen. Jede Empfehlung wird von unseren Analysten und proprietären Algorithmen nochmals eingehend unter die Lupe genommen, bevor wir eine fundamental begründete Entscheidung treffen.

Wieso wird der Fonds ohne Bezug zu einer Benchmark verwaltet?
Das Fondsmanagement investiert ausschliesslich in Aktien von Unternehmen, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt und oft auch ihren Sitz in den USA haben. Sie müssen zudem führend in ihrem Sektor oder ihrer Nische sein, ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufweisen, über ein starkes Management verfügen und finanziell auf soliden Beinen stehen. Dazu gibt es einfach keinen passenden Benchmark. Selbstverständlich vergleichen wir uns jeweils mit marktüblichen Benchmarks wie S&P500, Nasdaq und Russell 3000.

Können Sie unseren Lesern Ihren Selektionsprozess an einem konkreten Beispiel erläutern?
Die Empfehlungen aus dem vorherig erläuterten Prozess lassen wir von unseren Analysten und proprietären Modellen prüfen und selektieren abschliessend unseren Favoriten: BJ’s Wholesale Club – das ist eine amerikanische Warenhauskette im Stile von TopCC, welche über ihre Grenzen hinauswächst und innerhalb der USA im schwierigen Detailhandel laufend Marktanteile mit steigender Profitabilität gewinnt. Wir setzen bei der Auswahl keine Sektorbeschränkungen, einzig die Titelallokation wird mit der Marktkapitalisierung abgeglichen.

Wie viele Titel hält der Fonds im Durchschnitt, wie lange ist die übliche Haltedauer und wie hoch ist die übliche jährliche Umschlagshäufigkeit?
Der Fonds hält im Schnitt 25-35 Unternehmen. Da die Unternehmen nah begleitet werden und sich die Firmen durch eine nachhaltige Strategie auszeichnen, beträgt die durchschnittliche Haltedauer mehrere Jahre, sofern sich nicht unerwartete Veränderungen in unserer Einschätzung ergeben.

Welches waren die strategischen Auswirkungen von Covid-19 auf die Sektorallokation des Anlagefonds?
Wir mussten keine sektorielle Verschiebung vornehmen, da wir uns auf zukunftsträchtige, innovative, wachstumsstarke, profitable und qualitative Unternehmen fokussieren und weniger in Sektoren investieren die kapitalintensiv sind und ihren Zenit bereits überschritten haben, wie der Retail-, Energie- oder Finanzsektor.

Sehen Sie diesbezüglich in der nächsten Zeit Verschiebungen, falls ein erfolgreicher Impfstoff gefunden wird?
Nein, mit oder ohne Impfstoff sind wir weiterhin zuversichtlich, dass die aktuelle Strategie mit Fokus auf den Gesundheitssektor, Technologie, Konsumgüter und Industrie erfolgreich ist. Die bisherigen Gewinner werden auch die Gewinner von Morgen sein. Wir setzen auch jetzt nicht auf kurzfristige und weniger nachhaltige Trends.

Was sind die drei grössten Stärken des US Leaders Equity Fund im Vergleich zur Konkurrenz?
Die Strategie, der Prozess und das laufende Monitoring. Wir fokussieren uns auf Gesellschaften, die in ihrem Sektor oder ihrer Nische führend sind, ein nachhaltiges Geschäftsmodell ausweisen, über ein starkes Management verfügen und finanziell auf soliden Beinen stehen. Bei der Auswahl dieser Unternehmen verbinden wir traditionelle Einschätzungen mit modernster Technologie. Die periodische Überwachung und Analyse hinterfragt die bestehenden Investitionen und stellt neue Anlageideen sicher.

«Wir haben bisher keinen Vertrieb lanciert und den Fonds ausschliesslich für unsere Kunden verwendet.»

Welche Schritte unternehmen Sie, um bestehende Schwachstellen des Fonds, wie die geringe Vermögensgrösse oder ein überdurchschnittliches TER, zu verbessern?
Wir haben bisher keinen Vertrieb lanciert und den Fonds ausschliesslich für unsere Kunden verwendet. Der Fonds verfügt über eine stabile Anlegerbasis und ausserdem über einen langfristig erfolgreichen Track-Rekord. Die Gebühren wurden dadurch mehr als kompensiert. Die Voraussetzungen sind also gut, neue Investoren für diese Strategie zu begeistern. Die Total Expense Ratio sinkt automatisch mit zunehmendem verwalteten Volumen.

Welche der beiden zur Auswahl stehenden Antworten für Entwicklungen bis 2021 sind aus Ihrer Sicht wahrscheinlicher?

  • US-Börsen: Hausse oder Baisse
  • US-Dollar: steigend oder sinkend
  • Inflation oder Deflation
  • US-Präsidentenwahl: Trump oder Biden

Welcher der weniger bekannten Titel unter den aktuellen Top-10 des Fonds ist Ihr persönlicher Favorit?
IQVIA (+52% seit Juli 2018) ist beispielsweise ein führender, globaler Anbieter von zukunftsweisender Analytik, Technologielösungen und klinischer Auftragsforschung. IQVIAs Dienstleistungen sind von zentraler Bedeutung für die globale Gesundheitsindustrie, vor allem für Pharma- und Biotechunternehmen, die die Studien und Analysen outsourcen möchten.

___

George Alevrofas widmet sich seit über 20 Jahren leidenschaftlich der Betreuung von privaten und institu tionellen Kunden zusammen mit deren Vermögensverwaltung. Das Handwerk dafür erlernte er einerseits bei einer der grössten Schweizer Pensionskassen und andererseits bei einer Tochtergesellschaft der Credit Suisse Group, wo er über zehn Jahre lang erfolgreich das Portfolio Management führte. Die Symbiose zwischen klassischer, moderner und digitaler Verwaltung, Kundenähe, Qualität der Anlagen und Risiko streuung sind für ihn zentral für eine erfolgreiche Vermögensverwaltung. Seit 2017 repräsentiert er als CIO diese Anlagephilosophie bei VT Wealth Management, mittlerweile auch als Mitglied der Geschäftsleitung.

01/10/2020
30/09/2020