Trading Desk

Inmitten dunkler Schatten aus dem Osten der Anlagewelt, ist derzeit im Westen ein Regenbogen für Schnäpplijäger am Entstehen.

23/05/2022, by Martin Raab

Ausgerechnet dort, wo bis vor wenigen Monaten die Price-Book-Ratios und KGVs noch in luftigen Höhen schwebten, hat für Value-Investoren wohltuender Regen echte Chancen geschaffen. Der heisse Luftdruck um bahnbrechen- de Technologien und digitalisierte Weltpremieren ist entwichen – noch vor weniger als 12 Monaten führten diverse Investmentbanken und Broker hitzig bewertete Tech-Companies im Wochenrhythmus an die Börse und nervten Anleger mit sich überschlagenden Wachstumsprognosen.

Doch es kam mal wieder anders! Der kursbrechende Sturm war heftig, die 1-Jahres-Wertentwicklung ging rasant (...nach unten): Roku -78.8%, Zoom -75%, Netflix -69.3%, Facebook aka Meta -51%, Dropbox -30.3%. Noch glimpflich gings bei Amazon und Microsoft mit jeweils -20% sowie Alphabet/Google -17.4% zu und her.

Für Profi-Anleger als Muster erkennbar: Tech mit Substanz wird respektvoller vom Markt behandelt als die ganze Armada an Schaumschläger-Companies mit hohem Nerd-Faktor. Der ökonomische Burggraben muss intakt oder zumindest erkennbar sein, andernfalls: Hände weg von diesen Aktien. Aktuell ändert sich auch das Zinsumfeld im US-Dollar erheblich und sehr dynamisch, was für die Unternehmensbewertungen bereits vollumfänglich zu greifen beginnt.

Neupositionierungen und Nachkäufe sind bei den Tech Titanen und auch im Semiconductors-Bereich hoch interessant geworden. Mit erheblichem Potenzial für Übernahmen und Long Minis scheint beispielsweise Netflix (M&A Folien schon eingetroffen) ein spannender Pick. Wer den Speicherkarten-König Western Digital noch nicht kennt, bitte mal googeln – interessante Aktie mit viel Potenzial. Effektiv sind viele der bekannten börsenkotierten Brands zu einem «Silicon Value» geworden. MAAN (Microsoft, Amazon, Alphabet, Netflix) statt FANG (Facebook aka Meta, Amazon, Netflix, Google). Ob sich allerdings der Regenbogen über Twitter von einem aktuell atmosphärisch-optischen Phänomen zu etwas solidem mit Zukunftsfähigkeit entwickelt, sei dahingestellt. Die Going-Private-Nummer ist stossend und wird mutmasslich kein radialer Farbverlauf von digitalem Meinungsaustausch sein. Übrigens: Twitter-Aktionäre könnten auch ungeniert USD 70 für ihre Aktien fordern – das wäre dann «Silicon Value» in deren Sinne!

23/05/2022
20/05/2022