Trading Desk

Volle Attacke bei Fair Isaac – Bleiben Sie am Ball bei Great Wall Motors – Setzen Sie weiterhin auf Microsoft

"The Week" abonnieren

19/04/2021, by François Bloch

Norsk Hydro (Börsensymbol: NHY NO) präsentiert sich in einer blendenden Verfassung: +164.4% innert einem Jahr ist eine  Sensation. Nach dem Wochengewinn von 6.5% ist auch das letzte Zeitfenster geschlossen worden, um dieses Papier zu einem fairen Preis zu erwerben. Die Aktie wird erstmals mit einem Bewertungsaufschlag von 4.3% gehandelt. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 15.8 Punkten und wird im Jahr 2022 auf 14.3 sinken. Wichtig ist, dass Sie die stattliche Dividendenrendite von 4.3% jeweils auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Am 27. April 2021 werden die nächsten Finanzkennzahlen bekannt gegeben. Ich würde nur bei einer Ergebnisschwäche und dem entsprechenden Kurszerfall nochmals zusätzliche Papiere aufladen. Handelsstrategie: Vorderhand nur Dividenden in neue Papiere reinvestieren.

Zum Superstar mutieren die Papiere von LVMH (Börsensymbol: MC FP): +353.4% innert fünf Jahren. Nun erreicht die Marktkapitalisierung die stolze Marke von 317 Milliarden Euro. Im Jahr 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 10,03 Milliarden Euro, per 2024 wird diese Kennzahl auf 16.92 Milliarden Euro steigen. Solange die Umsatzrendite sich über der Marke von 21% stabilisiert, gibt es keinen Grund, hier vorzeitig die Gewinne ins Trockene zu bringen. Zusätzlich würde ich die jährlich anfallende Dividende in neue Papiere reinvestieren. Handelsstrategie:  Nun gilt es, auf jährlicher Basis die Dividende in neue Papiere zu reinvestieren.

Zurück in der Erfolgsspur sind die Papiere der russischen Sberbank (Börsensymbol: SBER LI): +210.6% innert fünf Jahren ist ein Glanzresultat. Am 11. Mai 2021 wird das Papier ex Dividende gehandelt. Es weist beim aktuellen Kurs eine Rendite von 6.47% auf. Laut meinen Modellen steht das Unternehmen vor einer glänzenden Zukunft. Das Betriebsergebnis (EBIT) wird sich zwischen 2018 und 2024 um mehr als 92% erhöhen, falls sich meine Annahmen in die Realität umsetzen lassen. Mehr als extrem ist die Umsatzrendite von 75,1%, welche in diesem Jahr erzielt werden sollte. Beim aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von unter 7 Punkten können Sie ungeniert nochmals auf Schnäppchenjagd gehen. Aufgrund der leicht exotischen Komponente würde ich maximal 3.5% Ihres gesamten Aktienbestandes auf diesen Wert veranlagen. Handelsstrategie: Nachladen bis 3.5%.  

Rund läuft es bei Carl Zeiss Meditec (Börsensymbol: AFX GY): +429.2% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren ist ein hervorragendes Ergebnis. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 63.1 Punkten und flacht sich über die Jahre nur leicht ab. Der Augendiagnostikspezialist sollte in diesem Jahr ein neues Rekordergebnis präsentieren können. Im Jahr 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 197 Millionen Euro, für 2021 veranschlage ich schon 288 Millionen Euro. Ich empfehle Ihnen, die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Kein Halten gibt es für die Papiere von Hermès (Börsensymbol: RMS FP): +249.9% innert fünf Jahren. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei stolzen 60.1 Punkten und fällt erst im Jahr 2024 auf unter 41 Punkte. Die Dividendenausschüttung gilt es, auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Handelsstrategie: Dividende auf jährlicher Basis reinvestieren.

Hervorragend unterwegs sind die Papiere der Partners Group (Börsensymbol: PGHN SW): +284.9% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im Jahr 2018 bei 865 Millionen Franken, so wird sich diese Kennzahl laut meinen Schätzungen bis 2024 auf 1.422 Milliarden Franken akzentuieren. Sie sollten die jährliche Dividendenausschüttung jeweils in neue Aktien reinvestieren. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktumständen. Hier dürfen Sie bis zu 5% Ihres gesamten Depotbestandes erwerben.

Nun werden die letzten Platzkarten bei Eurofins Scientific (ERF FP) verteilt. Der 17 Milliarden Euro Titel steht nach meinen Recherchen vor einer glänzenden Zukunft. Konnte das Unternehmen im Jahr 2018 ein Betriebsergebnis (EBIT) von 521 Millionen Euro erzielen, so sollte sich diese Kennzahl bis 2024 auf 934 Millionen Euro erhöhen. Handelsstrategie: Nachladen bis zu 3.75% Ihres Aktienbestandes.

Faszinierend ist die Kursentwicklung von Kühne & Nagel (Börsensymbol: KNIN SW) über die letzten zwölf Monate: +106.2%. Der Logistikanbieter hat in der COVID 19 Krise alles richtig gemacht und profitiert von einem Leistungspaket unter schwierigsten Umständen. Nun wird das Papier erstmals mit einer Bewertungsprämie gehandelt. Sie sollten jetzt mit gedeckten Calls auf neun Monate agieren, welche mit einem Ausübungspreis versehen sind, der über dem aktuellen Niveau liegt. Handelsstrategie: Halten und geniessen.  

Nicht zu halten sind die Papiere von HelloFresh (Börsensymbol: HFG GY): +506.1% innert drei Jahren. In diesem Jahr wird das 12.8 Milliarden Euro erstmals einen positiven Betriebsertrag zeigen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Volle Attacke lautet die Devise bei Fair Isaac (Börsensymbol: FICO US): +405.8% innert fünf Jahren. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag im Jahr 2018 bei 206 Millionen US$ und sollte sich bis 2024 auf 602 Millionen US$ akzentuieren. Im Jahr 2021 wird die Umsatzrendite auf 30.1% zu liegen kommen. Im Jahr 2018 lag diese Kennzahl bei 20%. Handelsstrategie: Volle Attacke.    

Begeistert bin ich vom Heimwerker Home Depot (Börsensymbol: HD US): +171.9% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren. Wichtig ist, dass Sie auch in diesem Fall die Dividenden auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Auch der Einsatz gedeckter Calls mit einem Ausübungspreis über dem aktuellen Kurs macht aktuell Sinn. Die Laufzeit würde ich auf neun Monate ansetzen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktumständen.  

Langsam in die Spur kommen die Papiere von SAP (Börsensymbol: SAP GY):+ 75.4% innert fünf Jahren. Ich würde hier mit gedeckten Calls auf neun Monate agieren. Ich sehe vorderhand erst ein begrenztes Aufwärtspotential. Die Dividende würde ich auf jeden Fall in neue Aktien reinvestieren. Handelsstrategie: Agieren Sie mit gedeckten Calls.    

Langsam kommen die Papiere von Cap Gemini (Börsensymbol: CAP FP) in Schwung: +107.6% innert fünf Jahren. Im Jahr 2021 liegt das Kurs-/Gewinnverhältnis bei 25 Punkten, schon im Jahr 2022 fällt dieser Wert unter 22. Im Jahr 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 1.597 Milliarden Euro, per 2024 sollte diese Kennzahl auf über 2.6 Milliarden Euro ansteigen. Wichtig ist, dass Sie die jährliche Dividende in neue Papiere reinvestieren. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Nur noch aufwärts geht es mit den Papieren des US Indexanbieters MSCI (Börsensymbol: MSCI US): +564.3% innert fünf Jahren ist eine Sensation. Ausserordentlich ist die Umsatzrendite, welche sich bis auf 54.6% akzentuiert. Wichtig ist, die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren.  Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.  

In einer glänzenden Verfassung präsentieren sich die Papiere von Christian Dior (Börsensymbol: CDI FP): +329.9% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren. Nun gilt es, Zurückhaltung zu zeigen, denn bei einem aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von über 50 Punkten ist das 106.6 Milliarden Euro Papier leicht überteuert. Ich würde vorderhand nur die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Der holländische Finanzwert ING (Börsensymbol: INGA NA) ist in einer hervorragenden Verfassung: +121.1% (Neuer Rekord) innert zwölf Monaten. Mit einem aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnis von 16.9 Punkten bleibt das Papier im Schnäppchenterritorium. Hier gilt es, die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Handelsstrategie: Dividenden auf jährlicher Basis reinvestieren.   

Auf neuem Rekordkurs befindet sich der holländische Chiphersteller ASML Holding (Börsensymbol: ASML NA): +564.3% innert fünf Jahren. Im Jahr 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 2.995 Milliarden Euro, per 2024 sollte sich diese Kennzahl auf 7.222 Milliarden Euro akzentuieren. Im Jahr 2021 wird die Firma laut meinen Schätzungen erstmals eine Umsatzrendite von über 30% erreichen. Handelsstrategie: Bis zu 5% Ihres gesamten Depotbestandes.

Nadelstiche sollten Sie bei UnitedHealth Group (Börsensymbol: UNH US) setzen. Hier lohnt es sich, nochmals richtig Anlauf zu holen und bis an das maximale Gewicht von 5% in Ihrer Aktienposition zu gehen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktumständen.

Immer mehr akzentuiert sich das Bieterrennen bei ABB (Börsensymbol: ABBN SW). Mit einem «out of the money call» auf sechs Monate lässt sich noch etwas herausholen, sonst sind mir die Risiken hoch. Handelsstrategie: Nur in Kombination mit gedeckten Calls.  

Great Wall Motors (Börsensymbol: 2333 HK) befindet sich in einer glänzenden Verfassung. Hier müssen Sie am Ball bleiben! +424.2% (Neuer Rekord) innert zwölf Monaten ist ein starkes Ergebnis. Momentan liegt das Kurs-/Gewinnverhältnis bei 34.68 Punkten und wird im kommenden Jahr auf 28.13 fallen. Die Umsatzrendite wird im Jahr 2024 erstmals über die Marke von 9% ansteigen.  Der Einsatz gedeckter Calls macht hier Sinn. Die Laufzeit der Optionen sollten Sie auf mehr als neun Monaten veranlagen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen bis 3.5% des gesamten Portfoliovermögens.   

Rund läuft es dem US Fahrzeugspezialisten O’Reilly Automative (Börsensymbol: ORLY US): +139.5% innert drei Jahren. Nun ist der letzte Moment, um diesen Gipfelstürmer zu erwerben. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei 22.92 und notiert damit leicht unter dem US Gesamtmarkt. Handelsstrategie: Nachladen zum letzten Mal.

Was ist los mit United Therapeutics (Börsensymbol: UTHR US): +94.7% über ein Jahr. Mein Bewertungsmodell gibt einen brutalen Bewertungsabschlag. Hier dürfen Sie kleine Nadelstiche setzen. Handelsstrategie: Sehr spekulative Kaufposition.

Setzen Sie weiterhin auf Microsoft (Börsensymbol: MSFT US): +449.1% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren. Hier gilt es, weiterhin am Ball zu bleiben, denn das Produktangebot des Branchenchampions überzeugt auf der ganzen Linie und Konkurrenz ist nicht in Sicht. Momentan sehe ich bis Ende 2021 einen Bewertungsabschlag von 3.52%. Handelsstrategie: Kaufen bis zur Maximalgrenze von 5%.

Von einem anderen Stern ist die Preisentwicklung beim US Kosmetikunternehmen Estée Lauder (Börsensymbol: EL US): +251% innert fünf Jahren. Im Jahr 2018 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 2.226 Milliarden US$, per 2024 sollte laut meinen Modellanalysen ein Wert von 4.01 Milliarden US$ möglich sein. Die Nettomarge, welche im Jahr 2018 noch bei 8.09% lag, sollte sich bis 2025 auf 16.2% akzentuieren. Auch in diesem Fall heisst es, die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere zu reinvestieren. Handelsstrategie: Nachladen bis zu 5% Ihres Aktienkapitals.

Richtig Fahrt aufgenommen haben die Papiere von Toro (Börsensymbol: TTC US): +175% innert fünf Jahren. Im Jahr 2018 lag der Betriebsergebnis (EBIT) bei 373 Millionen US$, per 2024 sollte erstmals die 630 Millionen US$ Grenze gesprengt werden. Die Umsatzrendite ist im Jahr 2021 mit 13.8% nicht überragend, was aber kein Malus darstellt, da die Kapitalkosten um einiges tiefer liegen. Hier heisst es, auf jährlicher Basis die Dividende in neue Papiere zu reinvestieren. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktumständen bis zur Maximalgewichtung von 5%.

HOT STOCKS

Square (Börsensymbol: SQ US), Biontech (Börsensymbol: BNTX US), Moderna (Börsensymbol: MRNA US), Harley Davidson (Börsensymbol: HOG US) und Audiocodes (Börsensymbol: AUDC US)

Marktstimmung: Volle Attacke auch in dieser Woche!  USA starten nochmals durch!

Herzlichst Ihr

François Bloch

15/04/2021
15/04/2021