Trading Desk

US Gamehersteller Activision mit neuem High-Score - Applied Materials in Topform vor Quartalszahlen – Flughafen Zürich mit Passagierrekord im April

 

15/05/2017, by François Bloch

English Summary: Stay focussed on Applied Materials shares before the release of the quarterly figures – Dental specialist Straumann is in the spotlight of foreign buyers, which are increasing their share positions at constant speed – Israeli anti-virus specialist Checkpoint Software is accelerating its upside momentum at the US Stock Exchange -  The female chief of the Swiss auto supplier Ems-Chemie Magdalena Martullo Blocher is cheering its investor base with a roaring success due to their technology leadership – US game producer Activision is accelerating to a new high speed in 2017: +55% - Sarasin Swiss small&mid cap fund SaraSelect is the most attractive bet in Switzerland so far for 2017. Buy more of this unique product – Our India small cap bet VanEck Vectors India Small-Cap ETF gains more investors from week to week. With a stunning gain of +44% since the 1st January 2017 this product was capable of outperforming the Sensex by more than 100% - The most fascinated bet on a single stock at the Swiss Stock Market are shares of Flughafen Zuerich. Although a more than defensive bet, the stock was able to gain close to 24% in 2017 – Take your speculative positions on Dufry; The Swiss duty free giant is in heavy demand out of China: Be active, the faster the better   

Weiterhin voll auf Zug ist der US Chiphersteller Applied Materials (Börsensymbol: AMAT US): +124.54% innert eines Jahres. Im Vorfeld der Quartalszahlen, die am 18. Mai 2017 nach US Börsenschluss präsentiert werden, ist die Erwartungshaltung ins Unermessliche gestiegen. Trotz der ausgezeichneten Performance liegt das Kurs-/Gewinnverhältnis für das Jahr 2018 bei tiefen 16.22 Punkten, was die Attraktivität des USD 46 Mrd. Wertes unterstreicht. Speziell die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 23.85% begeistert. Leser, die eine lukrative (Teil)-Absicherung vollziehen möchten, empfehle ich einen gedeckten Call mit einem Ausübungspreis von USD 44 auf Juli 2017: Maximalrendite auf 70 Tage: 5.3% (20% p.a.)  mit einem Puffer von 3.5%. ((Teil)-Absicherung für Angsthasen)  

Begeisterung herrscht bei Straumann Holding (Börsensymbol: STMN SW): +38.99% seit dem 1.1.2017. Der Höhenflug des Dentalspezialisten geht in die nächste Runde. Die verstärkten Kauftransaktionen aus dem Ausland haben in den letzten Wochen an Intensität zugenommen, was aufgrund des Bewertungsabschlages gegenüber der US Konkurrenz verständlich ist. Die brasilianische Tochtergesellschaft, die mit einem dicken Minus auf der Bewertungsseite gestartet ist, mutiert 2017 zum Jackpot. Das Aufwärtspotential des Papiers liegt bis Ende 2017 bei +9% . Ich empfehle spekulativ orientierten  Anlegern den UBS Warrant STMUPU (Valor:35768916). Seit der Emission am 13. März 2017 konnten die Erstzeichner einen Gewinn von +445.45% verbuchen. Ihre bestehenden Positionen auf die Straumann Holding dürfen Sie auf keinen Fall antasten. Das Handelsvolumen vom letzten Freitag ist äusserst verdächtig. Es deutet darauf hin, dass es zum einem dezidierten Positionsaufbau gekommen ist, der bald meldepflichtig sein wird. Lassen wir uns überraschen. (Spekulativer UBS Warrant für wagemutige Investoren)      

Der israelische Anti-Virenspezialist Check Point Software Technologies (Börsensymbol CHKP US) schwingt sich von einem Höchst zum Nächsten: +27.40% seit dem 1.1.2017. Das Unternehmen wird aufgrund einer Steuererleichterung im 2018 einen erhöhten Gewinn erzielen können, der gemäss meinen Modellen die Marke von +11.22% gegenüber der Vorjahresperiode erreichen wird. Aufgrund dieser Annahme fällt das Kurs-/Gewinnverhältnis im 2018 auf attraktive 22.88 Punkte. Absolute Spitzenklasse ist die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital von 20.76% mit stark steigender Tendenz. Erhöhen Sie nochmals Ihre Positionen. Die Spitzenrenditen in der Vergangenheit haben bewiesen, dass Sie ein Trumpfass in Ihrem Portfolio halten. (Nachkaufen unter allen Umständen)   

Die Aktie von Ems-Chemie (Börsensymbol: EMSN SW) strebt unaufhaltsam nach oben: +27.25% beträgt die bisherige Jahresrendite. Im Hinblick auf den Augusttermin 2017, an dem die Anteilsbesitzer eine hübsche Dividende erhalten, sollten Sie weitere Papiere erstehen. Die globale Autokonjunktur boomt und wird für eine überproportionale  Umsatzentwicklung beim Graubündner Vorzeigeunternehmen sorgen. Nebst Ihren allgemeinen Aktienpositionen würde ich Ihnen empfehlen, als spekulative Beimischung den UBS Warrant EMSUOU (Valor: 35768552) zu erstehen, der wegen seines Ausübungspreises von 580 Franken finanziellen Hochgenuss verspricht, sofern die Aktie von Ems-Chemie Richtung 690 Franken hochläuft. Ich empfehle Ihnen, die Aktien zu halten und als spekulative Beimischung, die nicht mehr als 10% Ihrer bisherigen Ems-Chemie Positionen entsprechen sollte, Warrants zu erwerben. (UBS Warrants auf EMS-Chemie erwerben)     

Die High-Score Jagd bei Activision (Börsensymbol: ATVI US), dem US Gamehersteller, geht in die nächste Runde: +55.11% seit dem 1.1.2017. Sie kennen meine Investmentmeinung, von der ich weiterhin kein Jota abrücke. Activision wird im kommenden Jahr ein Gewinnwachstum von +26.22% erzielen. Vor diesem Hintergrund ist das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis von 28.02 Punkten eine Einladung für Sie, weitere Positionen zu erwerben. Der Einsatz gedeckter Calls macht zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn. Die charttechnische Verfassung des Titels offenbart ein starkes Aufwärtspotential für die nächsten neun Monate. (Nachkaufen im Hinblick auf 2018)   

Der Sarasin Small& Mid Cap Fonds SaraSelect (Bloomberg Symbol: SARASEL: SW) erreicht einen neuen Spitzenwert: +23.45% seit dem 1.1.2017. Obwohl die Managementgebühr bei relativ hohen 1.81% liegt, konnte der Swiss Performance Index (SPI) in diesem Jahr bis dato um 7.92% geschlagen werden. Die Anlagestrategie des Fondsmanagers Marc Possa, die auf spezifische Investmentschwerpunkte setzt, begeistert immer mehr Anleger. (Nachkaufen unter allen Umständen) 

Mit dem VanEck Vectors India Small-Cap ETF Index (Börsensymbol SCIF US) habe ich für Sie ein Wunderprodukt ausgegraben: +44.27% seit dem 1.1.2017, während der führende Indien ETF (Börsensymbol: INDA US) im gleichen Zeitraum nur auf +21.37% kommt. Seit letzter Woche sind amerikanische Börsenmagazine aus dem Häuschen, nachdem Sie die Performance des kostengünstigen VanEck Produktes genauer analysiert haben. Auf spezialisierten Webseiten wird richtiggehend die Werbetrommel gerührt. Ich empfehle den Erwerb zusätzlicher Positionen des kostengünstigen Produktes. (Nachkaufen unter allen Umständen)  

Mit einem Paukenschlag hat der Flughafen Zürich (Börsensymbol: FHZN SW) die Anleger geweckt: Verkehrsaufkommen von +15% im April 2017 gegenüber der Vorjahresperiode. In einem Nebensatz hat der Betreiber des helvetischen Drehkreuzes die Jahresprognose 2017 hinsichtlich des Passagierwachstums von 4% auf 5% erhöht. Bei einem Betriebseinkommen von geschätzten 41 Franken pro Transferpassagier können Sie leicht nachrechnen, dass es 2017 zu einem neuen Rekordergebnis kommen dürfte. Der verstärkte Einsatz des neuen Flugzeugtyps Boeing 777-300 (ER) kurbelt den Umsteigeverkehr an. Im Hintergrund wirbelt die asiatische HSBC Bank für die Papiere des Flughafen Zürichs. Bis Jahresende sollte der stark gelaufene Titel nochmals 12% an Wert hinzugewinnen. Beim aktuellen Kursplus von 23.94% sind Sie bereits jetzt bestens bedient. (Nachkaufen unter allen Umständen) 

Der US Internetgigant Amazon (Börsensymbol: AMZN US) begeistert auch im 2017: +28.20%. Trotz des gigantischen Kurs-/Gewinnverhältnisses von 180 Punkten sollten Sie weiterhin mit von der Partie sein. Mit den Cloud Services werden sensationelle Gewinne erwirtschaftet, welche die Bewertung in ein anderes Licht rückt. Der Umsatz konnte in diesem Bereich gegenüber dem Vorjahresquartal um 43% auf USD 3.66 Mrd. gesteigert werden. Noch spannender ist das operative Ergebnis in diesem Bereich: USD 890 Mio. Ich gehe davon aus, dass bis Mitte Sommer 2017 die Kursmarke von USD 1000 pro Aktie erreicht werden könnte. Empfehlenswert ist der August 2017 USD 900 Call, der eine (Teil)-Absicherung von 9% nach unten bietet bei einem maximalen Aufwärtspotential von 2.8% (10,3% p.a.).  (Lukrative (Teil)-Absicherung mit netten Aufwärtspotential) 

Das HVB M&A German Zertifikat (ISIN: DE000HV7TPD2) zeigt sich auch im 2017 von seiner besten Seite: +22.72% innert der letzten drei Monaten, während der DAX im gleichen Zeitraum nur auf +8.5% kommt. Hervorzuheben ist das Sharpe Ratio des kostengünstigen Produktes über die letzten zwölf Monate. Das Zertifikat, das sowohl an der Stuttgarter als auch an der Frankfurter Börse gehandelt wird, begeistert Investoren aus dem In- und Ausland. Die Managementgebühr beträgt attraktive 1% und befindet sich  für ein derartiges Spitzenprodukt im Mittelfeld. Die Adjustierung der Komponenten findet alle sechs Monate statt.  (Nachkaufen unter allen Umständen)  

Seit Samstagnachmittag gibt es eine Erklärung, weshalb am Freitag jedermann Anteile des Duty Free Giganten Dufry (Börsensymbol: DUFN SW) erwerben wollte. Spannend in diesem Zusammenhang ist die eigentliche  Ursprungstransaktion, die am 5. Mai 2017 über die Bühne ging. Weshalb erst am 13. Mai 2017 die Meldung über die Ticker ging,  dass der China Gigant HNA 21% des Aktienkapitals in seinem Besitz hat, mag einen komischen Beigeschmack haben, nachdem am Donnerstag das Buschtelefon von dieser Transaktion gerüchteweise wusste. Nutzen Sie das Zeitfenster am Montagmorgen und erwerben Sie ein paar Dufry Warrants. Mein Kornfavorit ist der UBS Warrant DUFWDU (Valor: 35768531) mit einem Ausübungspreis von 138 Franken und einem Verfall am 15. September 2017. Einmal mehr war das Handelsvolumen auf den Call Warrants an der Schweizer Börse verdächtig hoch. (Call Warrants auf Dufry für Nachzügler) 

Last but not least hat Electronic Arts (Börsensymbol: EA US) auch in der abgelaufenen Berichtswoche nochmals den Gang höher geschaltet: +38.51% seit dem 1.1.2017 ist die eindrückliche Zwischenbilanz. Laut meinen Modellen wird das Kurs-/Gewinnverhältnis im 2018 unter die Marke von 30 Punkte fallen. Damit ist die Rückschlaggefahr begrenzt. Auch hier würde ich momentan nicht zu einer (Teil)-Absicherung mittels gedeckter Calls greifen. (Keine gedeckten Calls einsetzen) 

Wochenausblick: 18/2017: Die Hausse wird sich in dieser Woche fortsetzen. - Thales aus Frankreich könnte an Tempo zulegen. - Die Besitzer der Aktie des norwegischen Lachsgiganten Marine Harvest werden am 8. Juni 2017 mit einer Dividende beglückt. – Lonza könnte seinen langersehnten Höhenflug fortsetzen. – Spekulative Investoren setzen erstmals auf DKSH aus der Schweiz. – Die positive Grundstimmung sollte Sie dazu bewegen, nochmals mit gezielten Warrants zu operieren. – «Sell in May and go away» ist kein Thema: zu stark ist die Markttendenz nach oben.

Ihr Börsenbulle François Bloch

 

15/05/2017
12/05/2017