Trading Desk

Hochgenuss im Fall von EquinixNovo Nordisk ist nicht zu bremsen – Verstärktes Interesse aus Amerika bei Logitech

"The Week" abonnieren

12/10/2020, by François Bloch

Volle Attacke bei Solaredge (Börsensymbol: SEDG US): Innert zwei Wochen betrug der Zuwachs atemberaubende 52%. Laut meinen quantitativen Analysen steht das israelische Unternehmen im Jahr 2021 vor einem neuen Rekordergebnis. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im Jahr 2017 noch bei 91.1 Millionen USS$, so rechne ich für das kommende Jahr mit einer Rekordmarke von 270 Millionen US$. Einziger Schwachpunkt: Die Umsatzrendite liegt bei niedrigen 13.4%. Lassen sich nur 80% aller Projekte in die Realität umsetzen, winkt im Jahr 2023 ein Umsatz von 2 415 Millionen US$. Im Jahr 2017 konnte der Weltmarktchampion erst einen Umsatz von 607 Millionen US$ erzielen. Per 2023 fällt das Kurs-/Gewinnverhältnis unter 32 Punkte, aktuell liegen wir noch bei astronomischen 78.2 Punkten. Auf den Einsatz gedeckter Calls würde ich momentan noch verzichten. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Equinix (Börsensymbol: EQIX US): +223.5% innert fünf Jahren spricht  Bände. Bleiben Sie im Vorfeld der nächsten Quartalszahlen am 28. Oktober 2020 weiterhin im Rennen, obwohl die fundamentale Bewertung stratosphärische Höhen erreicht hat. Lag das Betriebsergebnis (EBIT) im Jahr 2017 noch bei 809 Millionen US$, so erwarte ich für 2023 einen Zielwert von 1.602 Milliarden US$. Die Umsatzrendite wird im Jahr 2021 erstmals die Marke von 20% übersteigen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.    

Hervorragend unterwegs sind die Papiere von Novo Nordisk (Börsensymbol: NOVOB DC): +33.592% innert einem Jahr ist ein neuer Rekordwert. Jetzt gilt es,  Geduld an den Tag zu legen, da die prozentualen Gewinnsteigerungen erst im Jahr 2021 wieder Fahrt aufnehmen. Die weltweite Nr. 1 im Insulinbereich steht trotz heftiger Konkurrenz vor einer glänzenden Zukunft. Die langfristigen Aussichten sind hervorragend. Im Jahr 2017 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 48.967 Milliarden DKK, per 2023 sollte diese Kennzahl die Marke von 66.71 Milliarden DKK erreichen. Absolut stark ist die Umsatzrendite von über 43%, womit die Forschungsausgaben locker bestritten werden können. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen. Wichtig: Auf jährlicher Basis die Dividende in neue Papiere reinvestieren.

Stellar unterwegs sind die Papiere von UnitedHealth (UNH US): +189.1% über fünf Jahre ist ein Spitzenwert für den 306 Milliarden US$ Versicherungswert. Hier dürfen Sie auf jährlicher Basis die Dividende in neue Papiere reinvestieren. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Die Bilanz über die letzten sechs Monate ist bei Fiverr International (FVRR US)  mehr als famos: +431.2% (Neuer Rekord), während der S&P 500 Index nur auf einen Zuwachs von 25.7% kam. Am 4. November 2020 erfolgen die nächsten Quartalszahlen. Es deutet alles darauf, dass neue Rekordzahlen publiziert werden. Um Ihnen einen kleinen Vorgeschmack zu geben: Das Call-Optionen Volumen lag am Freitagabend bei 55%. Ich würde mir langsam Gedanken machen, eine Absicherung mit gedeckten Calls durchzuführen. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen aber nur noch in Kombination mit gedeckten Calls.

Trotz eines kleinen Rücksetzers in den letzten Tagen stimmt bei Kering alles (Börsensymbol: KER FP): +351.6% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren bei reinvestierten Dividenden ist eine absolute Wucht. Das famose Betriebsergebnis (EBIT) vom 2019, wird aufgrund der COVID 19 Pandemie allerdings erst wieder im Jahr 2022 egalisiert. Aus diesem Grund empfehle ich Ihnen, nur noch die Dividenden zu verwenden, um neue Papiere zu erwerben. Das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis liegt bei sportlichen 40.1 Punkten. Handelsstrategie: Halten und geniessen.  

Richtig im Strumpf sind die Papiere der MSCI (Börsensymbol: MSCI US): +502.4% innert fünf Jahren und ich bin weiterhin positiv gestimmt. Ich halte an meiner gewagten Prognose fest, dass der 29 Milliarden US$ Champion im Jahr 2020 mit einer Umsatzrendite von über 50% brillieren wird. Wichtig erscheint mir, dass die Dividende auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestiert wird. Eindrücklich ist die Steigerungsrate in Sachen EBIT. Im Jahr 2017 lag diese Kennzahl noch bei 579 Millionen US$, per 2023 wird erstmals die Marke von 1.150 Milliarden US$ erreicht werden. Das Kurs-/Gewinnverhältnis wird im Jahr 2023 unter 34.2 Punkte fallen.  Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Alles im grünen Bereich bei Biomérieux: (Börsensymbol: BIM FP): +86.6% (Neuer Rekord) innert zwölf Monaten ist eine absolute Glanzleistung. Lag der Umsatz im Jahr 2017 noch bei 2.228 Milliarden Euro, so gehe ich meinen quantitativen Analysen so weit, dass per 2024 ein Umsatz von 3.81 Milliarden Euro in Griffweite liegt. Der Buchwert je Aktie dürfte sich zwischen 2017 und 2023 mehr als verdoppeln. Für Kontinuität im Unternehmen wird gesorgt, denn auf dem CEO Posten sitzt ein Familienmitglied der Gründer. Spannend ist in diesem Fall, dass nun auch die amerikanischen Finanzgiganten mit punktuellen Käufen in Erscheinung treten. Handelsstrategie: Nachladen für den wachstumsorientierten Anleger.

Begeistert zeigen sich die Mitglieder des Trading Room, die in den Papieren von Square (Börsensymbol: SQN US) involviert sind: +18.7% (Neuer Rekord) innert zwei Wochen ist eine Wucht.. Hier heisst es, auf jeden Fall dabei zu bleiben, falls die Geschäftsstrategie des Zahlungsvermittlers nochmals Fahrt aufnimmt. Für mich momentan die heisseste Nummer an der Nasdaq. Handelsstrategie: Nachladen für den gewieften Investor.

Dem deutschen IT Wert Bechtle (ISIN: DE0005158703) läuft es blendend. Er erzielte innert einem Jahr eine Performance von +83.3%. Ich rechne damit, dass in diesem Jahr sogar das Rekordergebnis aus dem Vorjahr übertroffen wird. Wichtig ist auch hier, dass Sie die Dividende jeweils auf jährlicher Basis in neue Aktien reinvestieren. Obwohl die Umsatzrendite im Konkurrenzvergleich relativ schwach ist, müssen Sie sich dazu keine weiteren Gedanken machen, denn über die nächsten fünf Jahre wird dieser Schwachpunkt ausgemerzt werden. Solange die Umsatzentwicklung über die kommenden Jahre nach oben zeigt, können Sie ungeniert auf dieses Szenario setzen. Handelsstrategie: Halten und geniessen!     

Einmal mehr wurden Skeptiker bei MongoDB (Börsensymbol: MDB US) auf dem falschen Fuss erwischt: +20.2% (Neuer Rekord) innert einem Monat ist ein absolutes Topergebnis. Obwohl das Unternehmen noch nicht in der Gewinnzone ist, können Sie mit grosser Gelassenheit weiterhin auf diese Karte setzen, auch wenn das Unternehmen erst im Jahr 2024 erstmals auf positive EBIT-Zahlen kommen wird. Dagegen ist laut meinen Analysen die Umsatzentwicklung fulminant: Im Jahr 2018 lag der Umsatz bei 155 Millionen US$, per 2024 sollte erstmals die Milliarden Grenze erreicht werden. Was gegen ein verstärktes Engagement spricht, ist die hohe Bewertung von 13.9 Milliarden US$. Aber falls Sie den Weltmarktchampion in Ihrem Portfolio halten wollen, gilt es für einmal, traditionelle Bewertungsmuster auf der Seite zu lassen. Handelsstrategie: Agieren nur in Kombination mit gedeckten Calls.  

Hin und her geschüttelt wurden in den letzten Wochen die Papiere von Logitech (Börsensymbol: LOGN SW): +57.71% (Neuer Rekord) seit dem 1.1.2020 ist ein Topergebnis. Speziell aus Amerika lässt sich verstärktes Interesse feststellen. Eine perfekte «stay at home» Aktie. Falls meine Analysen sich in die Realität umsetzen lassen, wird der Westschweizer Mäuseproduzent im Jahr 2020 ein absolutes Rekordergebnis abliefern können trotz vehementer Konkurrenz aus Taiwan. Was mir besonders gut gefällt: Die Forschungsausgaben werden permanent nach oben geschraubt, was den technologischen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz  werthaltig macht. Ich wäre sogar so verwegen und würde mit einem spekulativen Hebelinstrument zu agieren: Hier gefällt mir der Vontobel Call Warrant (Valor: 52007945). Seit der Lancierung am 28. Januar 2020 konnte das Papier um 478.72% zulegen. Wichtig: arbeiten Sie bei Hebelprodukten immer mit engen Stopps. Handelsstrategie: Vontobel Call Warrant mit Volltrefferfeeling und ein Ende des Höhenflugs ist nicht in Sicht.

In eine neue Dimension vorgestossen sind die Papiere der ALSO Holding (ALSN SW): Bei einer Marktkapitalisierung von über 3 Milliarden Franken, sind im verstärkten Masse auch institutionelle Investoren mit im Spiel. Im Jahr 2020 wird das Unternehmen ein neues absolutes Rekordergebnis in Sachen EBIT abliefern. Aufgrund des aktuellen Kurs-/Gewinnverhältnisses von 24.2 Punkten, würde ich keine weiteren Positionen mehr kaufen, sondern an der Seitenlinie verharren. Einzig die Dividende dürfen Sie auf jährlicher Basis in neue Papiere reinvestieren. Handelsstrategie: Halten und geniessen.

Innerhalb von fünf Jahren sind die Papiere des Bauzulieferers Sika (Börsensymbol: SIKA SW)  um satte 351.4% (Neuer Rekord) gestiegen. Spektakulär ist die Preisentwicklung des BNP Sika Mini Long (Valor: 53990323): +326.77% seit der Lancierung am 12. Mai 2020. Im Jahr 2017 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 895 Millionen Franken, so wird sich diese Kennzahl per 2023 auf 1.521 Milliarden Franken erhöhen. Aufgrund der neuesten Restrukturierungsmassnahmen wird die Umsatzrendite im Jahr 2024 erstmals auf 16.2% ansteigen. Handelsstrategie: BNP Produkt auf der Empfehlungsliste mit gutem Gewissen.

Gut gefallen mir weiterhin die Papiere von Apple (Börsensymbol: AAPL US): +321.8% innert fünf Jahren ist der absolute Wahnsinn. Im Jahr 2017 lag das Betriebsergebnis (EBIT) bei 61.34 Milliarden US$, per 2023 wird sich diese Kennzahl auf 84.22 Milliarden US$ erhöhen. Enorm stark ist der BNP Mini Long (Valor: 54751101): +96.08%  seit dem 7. Juli 2020. Der charttechnische Ausblick dieses Titels ist hervorragend. Handelsstrategie: BNP Produkt auf der Empfehlungsliste mit gutem Gewissen.   

Ein Fels in der Brandung stellen die Papiere von LVMH (Börsensymbol: MC FP): +221.3% (Neuer Rekord) innert fünf Jahren dar. Mit einer Marktkapitalisierung von 205 Milliarden Euro spielt das Unternehmen in der europäischen Champions League. Insbesondere für Absicherungsgeschäfte mittels gedeckter Calls erhalten Sie ausgezeichnete Preise. Die impliziten Volatilitäten auf  Juni 2021 erreichen ein starkes Niveau. Wichtig erscheint mir, dass Sie  konsequent die Dividendenausschüttung in neue Papiere reinvestieren. Handelsstrategie: Nachladen unter allen Marktverhältnissen.

Handelsstrategie: Ich setze weiterhin auf Technologietitel der ersten Güteklasse!

Mit besten Grüssen

François Bloch

09/10/2020
08/10/2020